Ashampoo Burning StudioMit der neuen Version des PC-Programms Burning Studio 16 geht das Brennen, Kopieren und Sichern von Daten leicht von der Hand. Für die Erstellung von Video-Discs und Diashows bietet die Software nützliche Kreativ-Tools. Mehr...

Starke Brenn-Software mit vielen Kreativ-Tools
© Ashampoo

Mit der neuen Version des PC-Programms Burning Studio 16 aus dem Hause Ashampoo geht das Brennen, Kopieren und Sichern von Daten leicht von der Hand.

Die Speicherung und Archivierung von Daten auf externen Festplatten und USB-Sticks ist zwar praktisch und platzsparend. Doch sie birgt auch Gefahren: Geht solch ein Speichermedium kaputt, ist damit gleich eine große Menge an Daten verloren. Daher macht es durchaus Sinn, noch immer den CD-Brenner zu bemühen, um Daten-Discs mit überschaubaren Inhalten zu erstellen.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Für eine Brenn-Software, die alle wichtigen Basics beherrscht und noch ein bisschen mehr kann, lohnt es sich knapp 20 Euro zu investieren: Die PC-Anwendung Burning Studio 16 des Herstellers Ashampoo lässt kaum Wünsche offen und ist vor allem sehr einfach zu bedienen.

Vielseitig und einfach zu bedienen

Dank der sehr übersichtlichen Benutzeroberfläche und der klaren Menüführung findet man sich auf Anhieb im Programm zurecht. Mit dem Burning Studio 16 können standardmäßig, Daten-, Video- und Audio-Discs gebrannt und kopiert sowie Disc-Images erstellt werden.

Als äußerst praktisch erweist sich auch der integrierte CD-Ripper, wenn MP3s von Musikalben gezogen werden sollen. Songtitel und das Cover des Longplayers holt sich die Software automatisch aus dem Netz. Selbst eine Umwandlung in weniger gängige Musikformate wie OGG und FLAC meistert das Burning Studio 16.

Für die Produktion von Video-CDs, DVDs oder Blu-rays mit eigenen Inhalten bekommt der Nutzer eine Vielzahl an Werkzeugen zur Verfügung gestellt: Simpler Videoschnitt und die Kreation von ansehnlichen Diashows mit eigenen Fotos inklusive musikalischer Untermalung gelingen unkompliziert und ohne große Vorkenntnisse. Das kreative Ergebnis lässt sich im Anschluss mit wenigen Klicks brennen.

CD- und DVD-Hüllen selbst gestalten

Damit auch die Verpackung stimmt, lassen sich mit dem Burning Studio 16 individuelle CD- und DVD-Hüllen sowie Booklets designen. Die vorlagenbasierten Gestaltungsmöglichkeiten sind nicht vergleichbar mit einem vollwertigen Grafikprogramm, erfüllen aber ihren Zweck. Ashampoo verspricht regelmäßig neue Vorlagen, die man sich kostenlos von der Hersteller-Website ins Programm laden kann.

Kleine Spielerei: Auch die Optik der Benutzeroberfläche lässt sich durch sogenannte Skins verändern, die zum Gratis-Download bereitstehen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem "Star Wars"- oder "Zurück in die Zukunft"-Look für das Burning Studio?

Doch zurück zu den eigentlichen Funktionen: Sehr hilfreich ist das vielseitige Programm bei der Datensicherung. Backups wichtiger Daten können nicht nur gebrannt, sondern auch auf externe Medien gespeichert werden - auf Wunsch komprimiert und mit einem Passwort versehen. Das Burning Studio arbeitet zudem mit einer 256-Bit-Verschlüsselung, die eine hohe Datensicherheit garantiert. Im Falle externer Medien können wahlweise alle darauf enthaltenen Daten oder nur bestimmte Dateitypen wie Fotos, Videos und Musik-Dateien auf einer Daten-Disc gesichert werden.

Gewinnspiel: hitchecker.de verlost Software-Lizenzen

Besonders große Datenmengen lassen sich auf mehrere Discs aufteilen und nacheinander brennen. Durch die "Disc Spanning"-Funktion muss bei einem Fehler lediglich der betroffene Datenträger noch einmal neu erstellt werden.

Für eine Langzeitarchivierung unterstützt das Burning Studio 16 sogar das Brennen von M-Discs. Das sind DVD- und Blu-ray-Rohlinge mit einer anorganischen Beschichtung, die nach Herstellerangaben bis zu 1000 Jahren halten. Bei herkömmlichen Rohlingen sind es dagegen nur zwischen fünf und zehn Jahre. M-Discs werden mit einem stärkeren Laser gebrannt. Deshalb wird ein spezieller CD-Brenner benötigt, den bislang die wenigsten Anwender im heimischen Rechner verbaut haben dürften.

Das Burning Studio 16 läuft auf Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10. In der aktuellen Windows-Version verfügt das Programm über ein praktisches Sprunglisten-Menü mit den wichtigsten Funktionen direkt in der Taskleiste.

Fazit: Das Ashampoo Burning Studio beweist sich in der neuesten Programmversion als starkes Brenn-Tool mit hoher Benutzerfreundlichkeit und zahlreichen Zusatzfunktionen. Der aktuelle Aktionspreis von 19,99 Euro (statt bislang 49,99 Euro) ist absolut gerechtfertigt. Als abgespeckte Variante gibt es die Software sogar kostenlos.

Link: Mehr Infos zum Produkt auf der Ashampoo-Website

Preis: 19,99 Euro

Aufgepasst: hitchecker.de verlost insgesamt zehn Software-Lizenzen für das Ashampoo Burning Studio 16. Für eine Gewinnspielteilnahme einfach die untere Frage beantworten und eine gültige E-Mail-Adresse angeben! Teilnahmeschluss ist der 7. Mai 2016. Viel Glück!

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Die Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden benachrichtigt.

Angebote bei amazon.de:

B0196OAFD2B01944EU3KB00I0RI8B8B00DHS99PY

  • Rezension zu: Ashampoo Burning Studio 16
  • Redaktionswertung:

Kommentar schreiben

Senden

Weitere Produktchecks