Ein Navy-SEAL deckt eine große Verschwörung auf: Die spannende Geschichte des Romans „The Terminal List“ wird zur Serie mit Chris Pratt in der Hauptrolle. Amazon hat eine erste Staffel in Auftrag gegeben. Auf hitchecker.de gibt es die Buchvorlage zu gewinnen. Mehr...

The Terminal List: Thrillerserie mit Chris Pratt landet bei Amazon
© Festa Verlag - „The Terminal List - Die Abschussliste“

Ein Navy-SEAL deckt eine große Verschwörung auf: Die spannende Geschichte des Romans „The Terminal List“ wird zur Serie mit Chris Pratt in der Hauptrolle.

amazon.de | The Terminal List
Romanvorlage - Mehr von Jack Carr - Prime Video
Anzeige

US-Schauspieler Chris Pratt hat sich für seine Produktionsfirma Indivisible Pictures die Rechte an dem Roman „The Terminal List“ von Jack Carr gesichert und gemeinsam mit Regisseur und Produzent Antoine Fuqua ein Serienkonzept daraus entwickelt. Die beiden arbeiteten zuletzt beim Western-Remake „Die glorreichen Sieben“ (2016) zusammen.

„The Terminal List“ wurde im Februar verschiedenen Sendern und Streaming-Anbietern zum Kauf angeboten. Amazon hat zugeschlagen und die Produktion laut der US-Portale Variety, Deadline und The Hollywood bereits in Auftrag gegeben.

Eine fiese Verschwörung

Bei Erfolg könnte es gleich mehrere Staffeln des Verschwörungsthrillers geben, zumal auch Carr eine ganze Reihe daraus gestrickt hat. Als Drehbuchautor wurde David DiGilio („Strange Angel“, „Antarctica: Gefangen im Eis“) verpflichtet. Fuqua führt Regie und fungiert neben Pratt, der die Hauptrolle spielen wird, sowie DiGilio als Executive Producer.

Amazon Unlimited Music Anzeige

In „The Terminal List“ geht es um James Reece (Pratt), der sein komplettes Team bei einem Angriff in Afghanistan verliert. Mit einem Berg an Schuldgefühlen kehrt der Navy-SEAL-Kommandant zu seiner Familie nach Amerika zurück. Als neue Beweise auftauchen, kommt der Soldat jedoch ins Zweifeln.

Weitere Nachforschungen bestätigen schließlich einen schlimmen Verdacht: Hinter dem tödlichen Anschlag steckten Amerikaner. Die Verschwörung reicht bis in höchste Kreise. Die Verantwortlichen gilt es bloßzustellen, bevor ihnen auch Reece und seine Lieben zum Opfer fallen.

Um Authentizität bemüht

Um die Geschichte möglichst authentisch zu erzählen, sollen eine Vielzahl an Kriegsveteranen und Familienangehörige dieser an der Produktion mitwirken, vor allem als Teil des Autoren-Teams um DiGilio. Auch bei Roman-Autor Jack Carr handelt es sich um einen ehemaligen Navy-SEAL.

Die Figur des James Reece wird Chris Pratts erste Serienrolle seit dem Ende der Comedy „Parks and Recreation“, die Ende April noch einmal für ein kurzes Special beim US-Network NBC wiederbelebt wurde. Dieses thematisierte die aktuelle Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen.

Apropos: Wann die die Dreharbeiten zu „The Terminal List“ starten können, hängt natürlich von der weiteren Entwicklung der Situation ab. Damit bleibt auch noch unklar, wann die Serie bei Amazom Prime Video zu sehen sein wird.

Romanvorlage von Jack Carr zu gewinnen

hitchecker.de verkürzt die Wartezeit bis dahin und verlost einmal die Romanvorlage zu „The Terminal List“ in der deutschen Taschenbuchausgabe. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken.

Wenn ihr auch in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 28. Juli 2020.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist inzwischen beendet. Gewonnen hat Sascha S. aus München.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film