Hat es ProSieben mit den maskierte Promis bereits übertrieben? Das Zuschauerinteresse an „The Masked Dancer“ fiel zum Auftakt verhalten aus. Das lag sicher auch an der starken Konkurrenz: RTL gelang mit einem Special von „Wer wird Millionär?“ ein großer Publikumserfolg. Mehr...

„The Masked Dancer“ verliert Quotenduell gegen „Wer wird Millionär?“
© RTL / Stefan Gregorowius, ProSieben / Willi Weber

Hat es ProSieben mit den maskierte Promis bereits übertrieben? Das Zuschauerinteresse an „The Masked Dancer“ fiel zum Auftakt verhalten aus.

amazon.de | Interessante Angebote
The Masked Singer - Wer wird Millionär? - Prime Video
Anzeige

In der jüngeren TV-Vergangenheit haben die deutschen Fernsehsender immer wieder den Fehler begangen, erfolgreiche Showkonzepte gnadenlos auszuschlachten – etwa mit mehreren Staffeln pro Jahr oder diversen Ablegervarianten. Die Konsequenz: Die Formate zeigten schnell Abnutzungserscheinungen und mussten nach anfänglichen Top-Quoten große Zuschauerverluste verbuchen.

Nach fünf Staffeln von „The Masked Singer“ in nur zweieinhalb Jahren und einem kürzlichen Weihnachtsspecial will ProSieben mit „The Masked Dancer“ nun auch noch ein Spin-off auf den Weg bringen. Die erste Ausgabe lief am vergangenen Donnerstag zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr.

Keine Chance gegen starken Günther Jauch

Die Einschaltquoten dürften am Morgen danach durchaus für enttäuschte Gesichter im Hause ProSieben sorgen: Insgesamt schalteten 1,75 Millionen ein, was einem Marktanteil von 6,1 Prozent entsprach. In der jungen Zielgruppe interessierten sich 0,84 Millionen für den Neustart. Das reichte für einen Marktanteil in Höhe von 12,3 Prozent.

Für den Sender sind das ohne Frage solide Werte. Doch von den zuletzt noch immer starken Quoten des Originals ist „The Masked Dancer“ damit weit entfernt. Staffel 5 kam zuletzt auf durchschnittlich 2,83 Millionen Zuschauende pro Folge mit tollen Marktanteilen von 10,6 Prozent beim Gesamtpublikum und 22,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Das Finale der 3-Millionen-Euro-Woche von „Wer wird Millionär?“ sorgte am 6. Januar allerdings für starke Konkurrenz: RTL lockte mit dem Special des Quiz-Dauerbrenners im Schnitt 4,92 Millionen Menschen vor die Bildschirme. Der Marktanteil lag bei hervorragenden 19,2 Prozent. Bei den Umworbenen sah es mit 18,3 Prozent Marktanteil ebenfalls sehr gut aus. In der kommenden Woche schickt der Kölner Sender eine abendfüllende Spezialauagabe von „Stern TV“ zum Thema „Wie wohnt Deutschland?“ gegen „The Masked Dancer“ ins Rennen.

Ute Lemper als tanzendes Glühwürmchen

Anders als bei „The Masked Singer“ greifen kostümierten Stars in der neuen Show nicht zum Mikro, sondern präsentieren einstudierte Tanzeinlagen. Anhand ihrer Bewegungen sowie etlicher Indizien sollen sie enttarnt werden. Sänger Alexander Klaws und Moderator Steven Gätjen, die selbst schon im Original teilgenommen haben, sitzen im prominenten Rateteam. Jede Woche werden die beiden von einem Gast unterstützt. Diesmal rätselte Ruth Moschner mit.

Am Ende der ersten „The Masked Dancer“-Folge hieß es Abschied nehmen vom Glühwürmchen. Im Kostüm steckte Broadway-Star Ute Lemper.

„Wer wird Millionär?“-Spiel zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal das offizielle Brettspiel zu „Wer wird Millionär?“. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-wwm22

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 2. Februar 2022.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film