Warum kleckern, wenn man auch klotzen kann? Genau das scheint sich Amazon bei der TV-Adaption von „The Lord Of The Rings“ gedacht zu haben, die aktuell für den Streaming-Dienst Prime Video in Neuseeland entsteht. Die Produktion wird die bislang teuerste Serie aller Zeiten. Mehr...

„The Lord Of The Rings“ wird teuerste Serie aller Zeiten
© Amazon

Amazon gibt ein Vermögen für „The Lord Of The Rings“ aus.

amazon.de | Der Herr der Ringe
Filme - Bücher - Prime Video
Anzeige

Warum kleckern, wenn man es sich leisten kann zu klotzen? Genau das scheint sich Amazon bei der Serienadaption von „The Lord Of The Rings“ gedacht zu haben, die aktuell für den Streaming-Dienst Prime Video in Neuseeland entsteht.

Laut dem US-Portal Variety ging man bislang davon aus, der Online-Riese würde etwa 500 Millionen US-Dollar für die Produktion mehrerer Staffeln bereitstellen. Allein für die Rechte am „Der Herr der Ringe“-Stoff soll dieser zusätzlich 250 Millionen auf den Tisch gelegt haben.

Staffel 1 verschlingt über 464 Millionen US-Dollar

Nun berichtet Radio New Zealand jedoch von deutlich höheren Ausgaben, die Amazon auf sich nimmt: Nur für die Produktion der Auftaktstaffel fallen bereits Kosten in Höhe von 650 Millionen Neuseeland-Dollar an. Das entspricht umgerechnet 464,2 Millionen US-Dollar.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Immerhin bei weiteren Staffeln dürfte es für Amazon günstiger werden, da die immensen Anfangsinvestitionen, etwa für Kulissen und Kostüme wegfallen. Zudem ist vorgesehen, Season 2 in einem Rutsch mitzudrehen. Das spart viel Geld: Jede Produktionsunterbrechung ist mit Kosten verbunden, die im Falle eines solchen Großprojekts stark zu Buche schlagen.

Corona-Zwangspause im letzten Jahr

Nicht ganz billig war sicher auch die coronabedingte Zwangspause für „The Lord Of The Rings“ im vergangenen Jahr. Kurz nach dem Start der Dreharbeiten bei Auckland kam es im März 2020 zu einem mehrmonatigen Produktionsstopp. Im September konnte es schließlich weitergehen – unter Einhaltung diverser Sicherheitsmaßnahmen, versteht sich. Diese verursachen natürlich ebenfalls unvorhergesehene Zusatzkosten.

Der Titel als bislang teuerste Serienproduktion aller Zeiten ist „The Lord Of The Rings“ damit sicher. Voraussichtlich noch in diesem Jahr will Amazon erste Episoden online bringen. Ein genauer Termin wurde aber bislang nicht kommuniziert. Erste inhaltliche Details sind seit Januar bekannt. Erzählt werden Geschichten aus dem Zweiten Zeitalter von Mittelerde, die Tausende von Jahren vor den Ereignissen in den Verfilmungen von Regisseur Peter Jackson spielen.

Mittelerde-Lexikon zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal „Das große Mittelerde-Lexikon“ von Robert Foster. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-lordoftherings

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 3. Juni 2021.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film