Schluss, aus, vorbei: Sky zieht den Stecker bei „The Lazarus Project“. Die Serie mit Paapa Essiedu erhält damit keinen runden Abschluss.

The Lazarus Project
© 2021 Sky Studios Limited. All rights reserved.

Schluss, aus, vorbei: Sky zieht den Stecker bei „The Lazarus Project“. Die Serie mit Paapa Essiedu erhält damit keinen runden Abschluss.

Der Pay-TV-Anbieter Sky hat sich gegen die Produktion einer dritten Staffel der britischen Science-Fiction-Serie „The Lazarus Project“ entschieden. Das Finale der zweiten Runde, das hierzulande bereits im Dezember im Programm von Sky Atlantic zu sehen war, stellt damit auch das Serienende dar. Das Problem: Zuschauerinnen und Zuschauer werden mit zahlreichen offenen Fragen zurückgelassen, die nun nie beantwortet werden.

Joe Barton bastelt an neuen Serien

Hauptdarsteller Paapa Essiedu war kürzlich noch fest von einer Verlängerung von „The Lazarus Project“ ausgegangen: „Sagen wir mal so – Staffel 2 lädt geradezu ein, die Geschichte fortzusetzen“, äußerte er sich gegenüber dem Portal RadioTimes.com. Doch falsch gedacht.

Ein Sky-Sprecher hat das Aus inzwischen offiziell bestätigt, nachdem zunächst einige Stars aus der Serie sowie Drehbuchautor und Serienschöpfer Joe Barton die Absetzung via Social Media verkündeten. „Don't cry because it's over, smile because it happened“, kommentierte Letzterer das bittere Ende von „The Lazarus Project“ mit einem versöhnlichen Zitat von Dr. Seuss.

Barton bleibt auf jeden Fall weiterhin mit Sky im Geschäft: Aktuell arbeitet er für den Konzern an einer neuen Miniserie mit dem Titel „Amadeus“. Er fungiert zudem als kreativer Kopf der kommenden Netflix-Produktion „Black Doves“ mit Keira Knightley, Sara Lancashire und Ben Whishaw.

Nur mal kurz die Welt retten

Die Schauspielerinnen und Schauspieler von „The Lazarus Project“, neben Essiedu gehörten auch Anjli Mohindra, Tom Burke, Caroline Quentin und Brian Gleeson zum Hauptcast, müssen sich dagegen nach neuen Engagements umschauen – und ihre Jobs als durch die Zeit reisende Weltretter ad acta legen.

Im Mittelpunkt der Serie steht das sogenannte Lazarus-Projekt. Der geheimen Organisation, zu der auch George (Essiedu) stößt, ist es möglich, im Falle eines drohenden Weltuntergangs die Zeit zurückzudrehen. Im Anschluss gilt es zu verhindern, den Worst Case abzuwenden. Ein Schicksalsschlag verleitet George schließlich dazu, etwas Verbotenes zu tun. Das bringt so einiges durcheinander.

Alle 16 Folgen von „The Lazarus Project“ sind wie gehabt via WOW und Sky Q verfügbar.

„Handbuch für Zeitreisende“ von Kathrin Passig und Aleks Scholz zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal den Spiegel-Bestseller „Handbuch für Zeitreisende“ von Kathrin Passig und Aleks Scholz. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-zeitreise

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Instagram und Threads! Teilnahmeschluss ist der 1. Juni 2024.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

  • Gewinn: „Handbuch für Zeitreisende“ von Kathrin Passig und Aleks Scholz zu gewinnen
  • Foto: Handbuch für Zeitreisende
  • Teilnahmeschluss: 01.06.2024
  • Gewonnen hat: Gewinnerbekanntgabe in Kürze

Kommentar schreiben

Senden

Weitere News: Serien, TV + Film