Frische Serienware aus dem Hause des US-Networks The CW: Olivia Liang sorgt als Martial-Arts-Kämpferin für Gerechtigkeit in „Kung Fu“. Stella Baker steigt in „The Republic Of Sarah“ von der Highschool-Lehrerin zur Staatschefin auf. Wann können die Dreharbeiten für die Produktionen starten? Mehr...

The CW bestellt „Kung Fu“ und „The Republic Of Sarah“
© The CW

Frische Serienware aus dem Hause The CW: Olivia Liang sorgt als Martial-Arts-Kämpferin für Gerechtigkeit in „Kung Fu“. Stella Baker steigt in „The Republic Of Sarah“ von der Highschool-Lehrerin zur Staatschefin auf.

Anzeige

Mit „Superman & Lois“ und „Walker“, einer Neuauflage von „Walker, Texas Ranger“ hat das US-Network The CW bereits vor Längerem zwei neue Serien für die TV-Saison 2020/21 bestellt. Nun gesellen sich zwei weitere dazu: Zum einen gab es grünes Licht für „Kung Fu“. Dabei handelt es sich ebenfalls um ein Remake. Eine gleichnamige Produktion mit David Carradine war in den 70ern bei ABC zu sehen und wurde in den 90er als Spin-off mit dem Titel „Kung Fu – Im Zeichen des Drachen“ fortgesetzt.

Zum anderen bekommt „The Republic Of Sarah“ eine Chance beim Sender, nachdem das Konzept im vergangenen Jahr bei CBS durchgefallen war. Schon damals wurde eine Pilotfolge mit Sarah Drew („Grey's Anatomy“) produziert. Die Programmverantwortlichen zeigten sich jedoch nicht überzeugt und verzichteten auf eine Serienbestellung.

Eine Lehrerin greift durch

Für The CW hat Drehbuchautor Jeffrey Paul King („Elementary“) das Format noch einmal überarbeitet. Eine neue Pilotfolge mit Stella Baker („Tell Me Your Secrets“) in der Hauptrolle konnte wegen des durch die Corona-Pandemie bedingten Produktionsstopps nicht fertiggestellt werden. Die Entscheidung für den Dreh einer ersten Staffel erfolgte daher basierend auf der Qualität der bereits bestehenden Skripte.

„The Republic Of Sarah“ erzählt die Geschichte einer engagierten Highschool-Lehrerin, die ihre Stadt vor den Machenschaften einer gierigen Bergbaufirma retten will. Sie findet eine Gesetzeslücke, um den Ort zur eigenen Nation zu erklären. Als Quasi-Staatsoberhaupt muss sie sich ungeahnten Herausforderungen stellen.

Neben Baker gehören Nia Holloway, Luke Mitchelle, Izabella Alvarez, Ian Duff, Hope Lauren, Landry Bender, Forrest Goodluck und Megan Follows zum Cast der Serie.

Kampfkunst gegen das Verbrechen

Anders als im Original wird auch „Kung Fu“ eine weibliche Protagonistin in den Mittelpunkt stellen: Olivia Lang („Legacies“) spielt eine chinesisch-amerikanische Studentin namens Nicky Chen, die frustriert das College hinwirft. In einem Shaolin-Kloster in China will sie neue Perspektiven finden und ihre Krise überstehen.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Später kehrt sie gestärkt in ihre Heimatstadt zurück. Dort weiß sie ihre erlernten Kampfkünste sogleich sinnvoll anzuwenden: Verbrechern geht es fortan an den Kragen. Gefahr droht durch die Mörderin ihres Mentors, die es nun auch auf sie abgesehen hat.

Für das Drehbuch zu „Kung Fu“ zeichnet sich Christina M. King („Blindspot“) verantwortlich. Die Serie stammt aus der viel beschäftigten Produktionsschmiede von Greg Berlanti. Der TV-Mogul hat The CW bereits erfolgreiche Dauerbrenner wie „Riverdale“, „The Flash“, „Supergirl“ und „Black Lightning“ beschert.

Ungewisse Situation wegen Corona

Ob „The Republic Of Sarah“ und „Kung Fu“ bereits im Herbstprogramm an den Start gehen können, steht noch nicht fest. Es kommt ganz darauf an, ob bald wieder Dreharbeiten möglich sind. Die Serienprojekte „The Lost Boys“ und „Maverick“ hat The CW in weiser Voraussicht erst mal aufs nächste Jahr verschoben.

Momentan ist auch noch unklar, wann das Network seine bereits im Januar verlängerten Serien weiterproduzieren kann. Wenn es zu weiteren Einschränkungen und Verzögerungen kommt, könnte es mit neuen Folgen im Herbstprogramm schwierig werden.

Deshalb wurden für die kommende Saison gleich vier Titel von extern eingekauft: The CW hat sich die Ausstrahlungsrechte der Streaming-Serien „Tell Me A Story“ (CBS All Access) und „Swamp Thing“ (DC Universe) sowie des kanadischen Krimidramas „Coroner“ und der britischen Comedy „Dead Pixels“ gesichert.

„Kung Fu“: Originalserie zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal die erste Staffel der „Kung Fu“-Serie mit David Carradine. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken.

Wenn ihr auch in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 14. August 2020.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen hat Ralf M. aus Norderstedt.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film