Stranger ThingsIm Sommer geht es beim Streaming-Anbieter Netflix nostalgisch zu: Am 15. Juli startet dort die neue Mysteryserie „Stranger Things“, die im Jahre 1983 spielt. Geplant sind acht Folgen. Ein deutscher Trailer ist ab sofort verfügbar. Mehr...

Stranger Things: Ab 15. Juli bei Netflix
© Netflix

Im Sommer geht es beim Streaming-Anbieter Netflix nostalgisch zu: Am 15. Juli startet dort die neue Mysteryserie „Stranger Things“, die im Jahre 1983 spielt. Ein deutscher Trailer ist ab sofort verfügbar.

„Stranger Things“ erzählt die geheimnisvolle Geschichte um das Verschwinden eines kleinen Jungen in der idyllischen Kleinstadt Hawkins im Bundesstaat Indiana. Die örtliche Polizei, Familienangehörige und Freunde machen sich auf die Suche nach dem Vermissten. Doch dieser bleibt wie vom Erboden verschluckt.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Dafür taucht ein fremdes Mädchen auf, das offensichtlich über übersinnliche Kräfte verfügt. Haben all diese Geschehnisse etwas mit den geheimen Experimenten der Regierung zu tun, die sich in einem geheimen Labor in der Stadt abspielen? Dort hat der undurchsichtige Dr. Brenner das Sagen. Der Wissenschaftler scheint mehr zu wissen, als er zugeben will.

Trotzdem gibt eine abenteuerlustige Gruppe von Kindern nicht so einfach auf. Diese sind fest entschlossen, das Rätsel von Hawkins zu lösen. Nach acht Folgen wissen Serienfans, ob die Protagonisten es geschafft haben.

Eine Serie von Matt und Ross Duffer

Für die neue Netflix-Produktion zeichnet sich das geschwisterliche Autoren- und Regieduo Matt und Ross Duffer verantwortlich. Als ausführender Produzent fungiert Shawn Levy, der auch bei zwei Episoden auf dem Regiestuhl Platz nahm. Neben Jungdarstellern wie Finn Wolfhard, Natalia Dyer, Charlie Heaton und Millie Brown wartet der Cast von „Stranger Things“ mit Stars wie Winona Ryder, David Harbour und Matthew Modine auf.

Gedreht wurde die Serie im Filmstudio und an Originalschauplätzen rund um Atlanta. Die Region erwies sich als ideal für Szenenbildner Chris Trujillo: Er und sein Team profitierten von den zahlreichen Haushaltsauflösungen in der Gegend, die sich als wichtige Fundgrube für Requisiten entpuppten. Mit viel Liebe zum Detail wurde für „Stranger Things“ ein 80er-Setting entworfen, das die Zuschauer auf eine wunderbare Zeitreise mitnimmt.

Hommage an die 1980er

Auch inhaltlich stand das bunte Jahrzehnt Pate für die Serie: Die Duffer-Brüder ließen sich von den Filmklassikern Steven Spielbergs und den Romanen Stephen Kings inspirieren.

„Wir waren ganz besessen von ihren Büchern und Filmen, weil sich ihre Geschichten um Leute drehten, die uns bekannt vorkamen. Und plötzlich tauchen die Monster, das Übernatürliche und die UFOs auf und du hast das Gefühl, mittendrin zu sein und es selbst zu erleben. Wir wurden von so vielen Dingen geprägt – Filmen, Videospielen und Büchern. Das haben wir alles in einen Mixer geworfen und ordentlich vermischt“, versteht Ross das Netflix-Projekt als Hommage an diese unvergessliche Zeit und ihre großartigen Geschichtenerzähler.

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Netflix

Angebote bei amazon.de:

B005ZXWMUSB00KAKPZYGB00LAMM9G0B01E9NVKF2

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film