Der neue US-Streaming-Dienst Paramount+, der aus dem Vorgänger CBS All Access hervorgegangen ist, hat den Produktionsstart von „Star Trek: Strange New Worlds“ verkündet. Das weitere Spin-off zum populären Science-Fiction-Franchise wird ab sofort in Toronto gedreht. Mehr...

Dreharbeiten zu „Star Trek: Strange New Worlds“ gestartet
© Paramount+ / Hintergrund: „Star Trek: Discovery“

Ab sofort laufen die Kameras am Set zur neuen „Star Trek“-Serie „Strange New Worlds“.

amazon.de | Star Trek
Picard - Lower Decks - Discovery - Prime Video
Anzeige

Der neue US-Streaming-Dienst Paramount+, der aus dem Vorgänger CBS All Access hervorgegangen ist, hat den Produktionsstart von „Star Trek: Strange New Worlds“ verkündet. Das weitere Spin-off zum populären Science-Fiction-Franchise wird ab sofort im kanadischen Toronto gedreht.

Bereits als Darsteller bestätigt waren Anson Mount als Captain Christopher Pike, Rebecca Romijn als „Nummer Eins“ und Ethan Peck als Spock. Die Figuren wurden bereits in „Star Trek Discovery“ eingeführt. Nun steht fest: Auch Babs Olusanmokun („Black Mirror“), Celia Rose Gooding („Jagged Little Pill“), Christina Chong („Line Of Duty“), Jess Bush („Skinford“) und Melissa Navia („Billions“) gehören zum festen Cast der neuen Serie.

Große Vorfreude bei den Darstellern

Paramount+ hat einen Clip geteilt, in dem sich die Stars kurz zu Wort melden und ihre Vorfreude auf die anstehenden Wochen vor der Kamera zum Ausdruck bringen. Die erste Staffel von „Star Trek: Strange New Worlds“ dürfte erst bis 2022 fertiggestellt sein.

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Paramount Plus

Dieses Jahr wird zunächst Season 4 von „Star Trek: Discovery“ Premiere feiern. Doch auch hier gibt es noch keinen konkreten Starttermin zu vermelden. Hierzulande liegen die Streaming-Rechte bei Netflix. „Star Trek: Picard“ hat sich dagegen Amazon Prime Video geschnappt. Wo der „Strange New Worlds“-Ableger in Deutschland landen wird, bleibt daher abzuwarten.

„Strange New Worlds“ als Procedural angelegt

Zeitlich ist die neue Serie im Jahrzehnt vor „Star Trek – Raumschiff Enterprise“ einzuordnen, also noch bevor Kirk zum Captain der U.S.S. Enterprise wurde. Geplant sind, anders als bei „Discovery“ und „Picard“ vor allem in sich abgeschlossene Episoden. Paramount+ wird die zehn geplanten Folgen wohl im Wochenrhythmus veröffentlichen. Als Showrunner halten Akiva Goldsman und Henry Alonso Myers die kreativen Zügel in der Hand. Goldsman nimmt für die Pilotfolge auch auf dem Regiestuhl Platz.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Neben den Realserien produziert Paramount+ die animierten „Star Trek“-Formate „Lower Decks“ und „Prodigy“. Letzteres startet im Laufe des Jahres, während es für das erstere voraussichtlich im Sommer in die zweite Staffel geht. Season 1 steht seit vergangenen Januar für Prime-Kunden von Amazon zum Streamen bereit.

„Star Trek“-Buch zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal das Buch „Die Star Trek Physik: Warum die Enterprise nur 158 Kilo wiegt und andere galaktische Erkenntnisse“ von Metin Tolan. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-startreksnw

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 13. Mai 2021.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film