Die Konkurrenz im Seriengeschäft ist groß. Der US-Kabelsender History scheint keine Lust mehr darauf zu haben, mit fiktiven Stoffen um die Gunst des TV-Publikums zu kämpfen: Die Eigenproduktionen „Project Blue Book“ und „Knightfall“ werden nicht fortgesetzt. Auch „Vikings“ endet 2020. Mehr...

US-Serien „Project Blue Book“ und „Knightfall“ abgesetzt
© 2018 Ed Araquel / TVNOW

Die US-Serien „Project Blue Book“ und „Knightfall“ aus dem Hause History enden nach ihrer jeweils zweiten Staffel.

amazon.de | History-Serien
Project Blue Book - Knightfall - Vikings - Prime Video
Anzeige

Die Konkurrenz im Seriengeschäft ist groß. Der US-Kabelsender History scheint keine Lust mehr darauf zu haben, mit fiktiven Stoffen um die Gunst des TV-Publikums zu kämpfen: Die Eigenproduktionen „Project Blue Book“ und „Knightfall“ werden nicht fortgesetzt.

Damit ist das Historiendrama „Vikings“ die letzte verbleibende Serie im Programm. Doch auch hier kommt es zu einem finalen Wikinger-Wiedersehen in der zweiten Jahreshälfte mit den verbleibenden Folgen der sechsten und letzten Staffel. Die Zuschauer können hier immerhin mit einem runden Abschluss der Geschichte rechnen, da das Ende von „Vikings“ langfristig geplant war.

Viele offene Fragen bei „Project Blue Book“

„Project Blue Book“ lässt diese dagegen mit vielen offenen Fragen zurück. History hat die zweite Staffel der UFO-Serie zwischen Januar und März ausgestrahlt. Hierzulande können die zehn letzten Folgen seit Monatsbeginn beim Streaming-Portal TVNOW abgerufen werden.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Die Story basierte auf alten Air-Force-Akten über Fälle, bei denen vermeintlich außerirdische Flugkörper im Mittelpunkt standen. In Season 2 wurde etwa die populären UFO-Sichtungen in Roswell und der Area 51 thematisiert. Es ermittelten der clevere College-Professor Dr. J. Allen Hynek (Aidan Gillen) und sein Kollege Captain Michael Quinn (Michael Malarkey).

Kein Quotenaufschwung trotz Mark Hamill

Zuletzt kam „Project Blue Book“ auf durchschnittlich 1,3 Milllionen US-Zuschauer pro Folge. Für History wahrlich keine schlechten Quoten! Trotzdem fiel die Entscheidung zur Absetzung.

Das Aus für „Knightfall“ erweist sich als nachvollziehbarer: Im Frühjahr 2019 erreichte die zweite Staffel der Tempelritter-Serie pro Episode nur noch um die 650.000 Menschen. Dabei hatte History mit „Star Wars“-Legende Mark Hamill extra einen prominenten Gaststar angeheuert. Trotzdem konnten die Abenteuer um den geheimen Templerorden schließlich kein größeres Interesse wecken.

In Zukunft will sich History an Miniserien wie „Lincoln And Theodore Roosevelt“ und „Grant“ versuchen, die als Doku-Formate mit fiktiven Szenen angelegt sind.

Buch zu „Project Blue Book“ zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal das englischsprachige Buch „Project Blue Book: The Top Secret UFO Files That Revealed A Government Cover-Up“ von Brad Steiger. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken.

Wenn ihr auch in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 2. August 2020.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen hat Claudia H. aus Neuss.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film