Das Erste und das ZDF buhlen am Sonntagabend mit ganz unterschiedlicher TV-Kost um Zuschauerinnen und Zuschauer. Ein neuer „Polizeiruf 110“ tritt gegen den „Herzkino“-Film „Dein perfektes Jahr“ an.

Dein perfektes Jahr - Polizeiruf 110
© ZDF / Georges Pauly, rbb / Christoph Assmann

Soll es am Sonntagabend etwas Romantisches fürs Herz sein oder doch lieber routinierte Krimikost? Das öffentlich-rechtliche TV-Publikum steht vor der Qual der Wahl.

„Tatort“-Fans müssen am 24. März auf ihre Lieblingsreihe verzichten. Das Erste zeigt um 20:15 Uhr stattdessen einen neuen „Polizeiruf 110“ mit dem Titel „Schweine“, in dem Hauptkommissarin Alexandra Luschke (Gisa Flake) erstmals gemeinsam mit ihrem Kollegen Karl Rogov (Frank Leo Schröder) ermittelt. Es geht (wie fast immer) um Mord: Die Leiche von Leon Herne wurde auf der deutschen Seite der Oder gefunden. Der Anwalt starb an einer Schussverletzung.

Ein tödlicher Jagdtrip

Eine erste Spur führt die Polizei auf die polnische Seite und zu einer Jagdgesellschaft, zu der neben Herne auch die beiden Juristen Konstantin Richtmann (Nicolas Handwerker) und Daniel Pillokat (Marius Ahrendt) gehören. Haben diese etwa ihren schärfsten beruflichen Konkurrenten ausgeschaltet?

Ein Alibi zur Tatzeit fehlt aber auch Jagdleiter Marek Kulesza (Piotr Witkowski), der den Ausflug mit den Anwälten abgebrochen hat, da diese wichtige Sicherheitsmaßnahmen nicht einhielten. Doch wer sagt wirklich die Wahrheit? Mit Unterstützung der Hospitantin Viola Reusch (Johanna Asch) aus dem deutsch-polnischen Kommissariat Swiecko macht Rogov am Tatort schließlich eine überraschende Entdeckung.

Liebe geht durch den Kalender

Zu einer solchen kommt es auch im TV-Film „Dein perfektes Jahr“, der in Konkurrenz zur neuen „Polizeiruf 110“-Folge im ZDF läuft. Der frustrierte und eigenbrötlerische Verleger Jonathan Grief (Stefan Jürgens) findet auf einer Parkband einen liebevoll gestalteten Kalender, den die Verfasserin dort wohl versehentlich liegen gelassen hat. Er ist fest entschlossen, diese ausfindig zu machen und lässt sich dafür auf all die von ihr geplanten Unternehmungen ein. Die Aktionen haben einen wundersamen Nebeneffekt: Mehr und mehr gewinnt er seine Lebensfreude zurück.

Das liegt aber auch an Hannah Schmidt (Anneke Kim Sarnau), der er fortan immer wieder begegnet. Zunächst ahnt Jonathan nicht, dass sie sich für den besagten Kalender verantwortlich zeichnet. Hannah hat ihn eigentlich für ihren langjährigen Freund Simon Klamm (Thomas Niehaus) gestaltet – als Rettungsversuch für ihre eingeschlafene Beziehung. Doch jetzt knistert es gewaltig zwischen ihr und Jonathan und Simon scheint ein Geheimnis vor ihr zu verbergen. Gibt es für alle ein Happy End?

Kreativkalender „Glücksmomente 2025“ zu gewinnen

Es ist immer gut, im Voraus zu planen – erst recht, wenn es um die schönen Augenblicke im Leben geht. hitchecker.de verlost daher zweimal den Kreativkalender „Glücksmomente 2025“ aus dem Heye Verlag, der ab 14. April im Handel erhältlich ist. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-glueck25

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Instagram und Threads! Teilnahmeschluss ist der 29. Mai 2024.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für weitere redaktionelle Beiträge mit Gewinnspiel (Gewinnspielübersicht).

Ungültiger Code: Bitte Einagbe überprüfen!

  • Gewinn: Kreativkalender „Glücksmomente 2025“ zu gewinnen
  • Foto: Glücksmomente 2025
  • Teilnahmeschluss: 29.05.2024

Kommentar schreiben

Senden

Weitere News: Serien, TV + Film