Hierzulande war das Finale der ersten Staffel von „Penny Dreadful: City Of Angels“ erst kürzlich im Programm von Sky Atlantic HD zu sehen. Der Pay-TV-Sender kann in Zukunft allerdings nicht mehr mit der Horrorserie planen. In den USA wurde sie schon wieder abgesetzt. Mehr...

US-Serie „Penny Dreadful: City Of Angels“ abgesetzt
© 2020 Showtime Networks Inc. / Sky Deutschland

Nach geringem Zuschauerinteresse an der Auftaktstaffel zieht das US-Network Showtime einen Schlussstrich unter „Penny Dreadful: City Of Angels“.

amazon.de | Penny Dreadful
Staffel 1 - Staffel 2 - Staffel 3 - Komplettbox - Prime Video
Anzeige

Hierzulande war das Finale der ersten Staffel von „Penny Dreadful: City Of Angels“ erst kürzlich im Programm von Sky Atlantic HD zu sehen. Der Pay-TV-Sender kann in Zukunft allerdings nicht mehr mit der Horrorserie planen. In den USA wurde sie schon wieder abgesetzt.

Schnelles Aus nach nur zehn Folgen

Showtime gab am vergangenen Freitag bekannt, auf eine Fortsetzung zu verzichten. „Showtime hat sich dazu entschieden, keine weitere Staffel von Penny Dreadful: City Of Angels zu ordern. Wir bedanken uns bei den Executive Producern John Logan, Michael Aguilar und dem ganzen Cast sowie der Crew für ihre herausragende Arbeit an diesem Projekt.“

Amazon Unlimited Music Anzeige

Damit endet das Spin-off zu „Penny Dreadful“ nach nur zehn Episoden. Die Mutterserie kam zwischen den Jahren 2014 und 2016 auf immerhin 27 Folgen in drei Staffeln. Der Ableger war inhaltlich komplett unabhängig zum Original angelegt. „City Of Angels“ nahm die Zuschauer mit nach Los Angeles ins Jahr 1938.

In der gesellschaftlich und politisch unruhigen Zeit kommt es zu einem grausamen Ritualmord, der die Bewohner der Stadt in Angst und Schrecken versetzt. Detective Tiago Vega und sein Partner Lewis Michener ermitteln in dem düsteren Fall. Eine heiße Spur führt zu der geheimnisvollen Magda, die sich schließlich als Dämonin entpuppt. Doch wie können ihr die Kommissare das Handwerk legen?

Wenig Hoffnung auf neues Senderzuhause

Die Hauptrollen in „Penny Dreadful: City Of Angels“ spielten bekannte TV-Gesichter wie Natalie Dormer („Game Of Thrones“), Daniel Zovatto („Fear The Walking Dead“), Nathan Lane („Modern Family“) und Thomas Kretschmann („Berlin Station“). Die Idee zur Serie hatte John Logan, der sich bereits für „Penny Dreadful“ verantwortlich zeichnete. Er schrieb die Drehbücher zusammen mit José Rivera („Briefe an Julia“), Vinnie Wilhelm („Castle Rock“) und Colin S. Liddle.

Regie führten Paco Cabezas („Into The Badlands“), Sergio Mimica-Gezzan („Falling Skies“), Roxann Dawson („This Is Us“), Sheree Folkson („Call The Midwife“), Daniel Attias („Homeland“) und Richard J. Lewis („Westworld“). Neben Logan und Aguilar fungierten Sam Mendes und Pippa Harris als Executive Producer. Diese Funktion hatten diese schon beim Original inne.

Angesichts der mageren US-Einschaltquoten bei Showtime besteht wohl wenig bis keine Hoffnung für „Penny Dreadful: City Of Angels“, nach der Absetzung bei einem anderen Sender oder einem Streaming-Anbieter unterzukommen.

DVD-Box zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal die finale Staffel von „Penny Dreadful“ auf DVD. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-pennydreadful

Wenn ihr auch in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 19. Dezember 2020.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen hat Ida N. aus Passau.

Kommentar schreiben

Senden

Weitere News: Serien, TV + Film