Sky Deutschland setzt in Zukunft verstärkt auf exklusive Originals, darunter auch etliche deutschsprachige Serien. Frisch in Auftrag gegeben wurde das apokalyptische Drama „Helgoland 513“. In der Entwicklung befinden sich zudem „Frankenstein Untold“ und „Huntsville AL“. Mehr...

Neue Serienprojekte von Sky: „Helgoland 513“, „Frankenstein Untold“ und „Huntsville AL“
© Sky Deutschland / Hannes Magerstaedt

Sky Deutschland setzt in Zukunft verstärkt auf exklusive Serien-Originals wie das Endzeitdrama „Helgoland 513“.

Der Pay-TV-Anbieter Sky hat während seines „Up Next“-Events in München angekündigt, in diesem Jahr 60 internationale Sky Eigenproduktionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu zeigen. Dazu zählen auch etliche deutschsprachige Serien wie die bereits angekündigten Neustarts „Munich Games“, „Autobahn“ (Arbeitstitel), „Der Kaiser“ und „Souls“ sowie frische Staffeln von „Die Wespe“ und „Babylon Berlin“.

Helgoland nach der Apokalypse

Außerdem wurden auf der Veranstaltung drei weitere Projekte in Aussicht gestellt. Davon ist das dystopische Drama „Helgoland 513“ bereits fix. Sky hat eine siebenteilige erste Staffel in Auftrag gegeben. Die Serie entführt in eine dunkle Zukunft: Nach einer globalen Katastrophe ist die titelgebende Nordseeinsel zum einzigen Zufluchtsort der Menschen geworden. Doch auf dieser dürfen nur 513 Personen verweilen, denn die Ressourcen sind stark begrenzt.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Ein totalitäres System bewertet jede Bewohnerin und jeden Bewohner. Wer diesem nicht mehr nützlich ist, wird knallhart aussortiert. Durch eine Bedrohung von außen wird es schon bald noch gefährlicher auf dem Eiland. Die Idee zu „Helgoland 513“ kommt von Veronica Priefer und Florian Wentsch. Regie führt Robert Schwentke. Die Umsetzung übernimmt UFA Fiction für Sky.

„Frankenstein Untold“ und „Huntsville AL“

Die zwei weiteren potenziellen Sky-Serien befinden sich noch in der Entwicklungsphase. Die ersten Informationen zu diesen sind aber bereits recht konkret. „Frankenstein Untold“ basiert auf dem bekannten Horrorklassiker von Mary Shelley, interpretiert die bekannte Geschichte aber völlig neu. Sie wird in voraussichtlich acht Folgen aus der Perspektive von acht Figuren erzählt. Sie spielt sich im Jahr 1816 in Ingolstadt, am Genfer See und am Nordpol ab. Der Fokus soll auf der philosophischen und politischen Tiefe des Romans liegen. Es geht um die Suche nach Liebe und Zugehörigkeit, aber auch um Rache. Als Serienschöpfer steckt Philipp Stölz hinter dem Projekt. Er verfasst die Drehbücher gemeinsam mit Caroline Bruckner und nimmt zudem auf dem Regiestuhl Platz. „Frankenstein Untold“ entsteht im Hause Neue Schönhauser Film.

Die Produktionsfirmen Zeitsprung, Wildside und Beta Film arbeiten im Falle von „Huntsville AL“ zusammen. Das Historiendrama beruht auf wahren Begebenheiten und folgt einer Gruppe von ehemaligen Nazi-Ingenieuren und ihren Familien nach Alabama in den Süden der USA. Die Army hat die Fachkräfte in den 1950ern für ein geheimes Raketenprojekt angeheuert. Die Kleinstadt Huntsville verändert sich mit Ankunft der Deutschen radikal. Es ist der Beginn der US-Raumfahrtindustrie. „Babylon Berlin“-Autor und Regisseur Achim von Borries entwickelt die Serie gemeinsam mit Nadav Schirman, Ron Leshem und Amit Cohen.

„Frankenstein“ zu gewinnen

hitchecker.de verlost zweimal den Romanklassiker „Frankenstein“ von Mary Shelley. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-frankenstein

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 11. August 2022.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

  • Gewinn: Romanklassiker „Frankenstein“ von Mary Shelley zu gewinnen
  • Foto: Frankenstein Roman
  • Teilnahmeschluss: 11.08.2022
  • Gewonnen hat: Felix B. aus Calw, Martina F. aus Bremerhaven

Kommentar schreiben

Senden