Für Amazon entsteht die neue Comedyserie „The Undesireables“ um eine Gruppe von Ausgestoßenen. Noch ohne TV- oder Streaming-Heimat sind die Historienserie „The Exiles“ nach einem Roman von Christina Baker Kline und das Schwesterndrama „Mrs. Everything“. Mehr...

Neue Serienprojekte: „The Undesirables“, „The Exiles“ und „Mrs. Everything“
© Piatkus, Custom House

Mit „The Undesirables“, „The Exiles“ und „Mrs. Everything“ befinden sich drei neue Serien in einer frühen Entwicklungsphase. Welche Details zu den Projekten sind schon bekannt?

amazon.de | Romanvorlagen
The Exiles - Mrs. Everything - Prime Video
Anzeige

Die Produktionsfirmen Crab Club Inc. und SB Projects entwickeln für Amazon eine neue, halbstündige Comedyserie mit dem Titel „The Undesirables“. Sie spielt in der nahen Zukunft und begleitet eine Gruppe von Ausgestoßenen, die aufgrund ungewöhnlicher Umstände an einem Strang ziehen müssen.

Ken Cheng („Wilfred“, „Betas“) arbeitet laut dem US-Portal Variety gemeinsam mit Arvin Chen („Will You Still Love Me Tomorrow?“) an den Drehbücher. Zudem betreuen die beiden das Projekt neben Jessica Gao und Jimmy O. Yang von Crab Club sowie Scott Manson, Scooter Braun und James Shin von SB Projects („Scorpion“) als Executive Producer.

Historiendrama vor australischer Kulisse

Noch kein TV-Sender oder Streamer wird in Verbindung mit der geplanten Serienadaption des Historienromans „The Exiles“ von Christina Baker Kline gebracht. Die US-australische Produktionsfirma Made Up Stories hat sich entsprechend eines weiteren Berichts von Variety die Rechte an dem Buch gesichert, das in den USA erst Ende August erscheint.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Erzählt wird die Geschichte zweier verurteilter Frauen aus England und eines Aborigines-Waisenmädchens im 19. Jahrhundert Australiens. Kline, Bruna Papandrea („Pieces Of Her“, „Big Little Lies“), Janice Williams („The Magicians“, „Queen America“), Steve Hutensky („Little Monsters“, „Der menschliche Makel“) und Jodi Matterson („Power Games: The Packer-Murdoch Story“, „Sex ist (k)ein Kinderspiel“) fungieren als Executive Producer.

Zwei Schwestern im Laufe der Zeit

Auch der Bestseller „Mrs. Everything“ von US-Autorin Jennifer Weiner soll zur Serie werden. Das melden die Portale von Deadline und The Hollywood Reporter. Das Team von Sister, das sich auch für den HBO-Erfolg „Chernobyl“ verantwortlich zeichnet, wird die Umsetzung übernehmen. Der Roman folgt den Lebensgeschichten der Schwestern Jo und Bethie Kaufman von der Nachkriegszeit bis in die Gegenwart. Dabei kommt historischen Ereignissen wie der Bürgerrechts- und Frauenrechtsbewegung sowie dem Vietnam-Krieg eine wichtige Bedeutung zu.

Weiner ist neben Kate Fenske („Girlfriends' Guide to Divorce“) von Sisters und Carla Hacken („Im Zweifel glücklich“) von Paper Pictures als Executive Producer in die TV-Adaption involviert. Wie im Falle von „The Exiles“ steht auch für „Mrs. Everything“ noch kein Sender- oder Streaming-Zuhause fest.

Romanvorlage zu „Mrs. Everything“ zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal den Roman „Mrs. Everything“ von Jennifer Weiner in der englischsprachigen Taschenbuchausgabe. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-mrseverything

Wenn ihr auch in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 21. November 2020.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen hat Karsten S. aus Münster.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film