Auf neue Filme müssen sich Abonnentinnen und Abonnenten von Netflix in dieser Woche bis zum Freitag gedulden. Dann veröffentlicht der Streaming-Dienst aber gleich vier Streifen.

Das Leuchten der Rentiere / Wand an Wand
© 2023 Netflix, Inc. / Marie Louise Somby („Das Leuchten der Rentiere“, „Wand an Wand“)

Auf neue Filme müssen sich Abonnentinnen und Abonnenten von Netflix in dieser Woche bis zum Freitag gedulden. Dann veröffentlicht der Streaming-Dienst aber gleich vier Streifen.

Das schwedische Drama „Das Leuchten der Rentiere“ von Regisseurin Elle Márjá Eira dreht sich um eine junge Frau namens Elsa (Elin Kristina Oskal). Diese gehört zur Volksgruppe der Sámi im Norden des Landes, die großer Fremdenfeindlichkeit ausgesetzt ist. Als Elsa nach einigen Jahren in ihre Heimat zurückkehrt, ist sie fest entschlossen, sich fortan gegen die Ungerechtigkeiten und Anfeindungen zur Wehr zu setzen. Sie macht Jagd auf einen Wilderer, der es auf die Rentiere ihres Volkes abgesehen hat. Mit dem Killer hat sie noch eine persönliche Rechnung offen.

Das kurze Leben eines Punjabi-Sängers

Als eine Philippinerin (Kaye Abad) eine erschütternde Krebsdiagnose erhält, entscheidet sie sich gegen eine weitere Behandlung. Die Zeit, die ihr noch bleibt, will sie gemeinsam mit ihrem Mann (Paolo Contis) und ihrem besten Freund (Patrick Garcia) verbringen. Es gibt noch so viele Punkte von ihrer Bucketlist abzuhaken! Das Dreiergespann wagt eine aufregende und unvergessliche Reise nach Tasmanien. Das bewegende Drama von RC Delos Reyes trägt den Titel „A Journey“.

Aus Indien kommt das Biopic „Amar Singh Chamkila“ über den gleichnamigen Punjabi-Sänger (Diljit Dosanjh), der sich in den 1980ern vom Arbeiter aus ärmlichen Verhältnissen zum Popstar mauserte. Zum Publikumsliebling wurde er vor allem aufgrund seiner direkten und unverblümten Texte, die ihm aber auch immer wieder viel Kritik einbrachten. Gerade als er mit seiner Frau Amorjot Kaur (Parineeto Chopra), die gemeinsam mit ihm auf der Bühne steht, seine größten Erfolge feiert, wird das Paar Opfer eines Attentats. Die Täter wurden nie gefasst.

Romantische Komödie aus Spanien

Amüsante Romanze gefällig? Auch damit kann Netflix am 12. April dienen: Als die Musikerin Valentina in eine Wohnung in Madrid zieht, entfacht ein Streit mit ihrem direkten Nachbarn. Der arbeitet als Spielerfinder und ist äußerst lärmempfindlich. Die Wände sind so dünn, dass Valentina ihn mit ihrem täglichen Klavierspiel schier in den Wahnsinn treibt. Er lärmt zurück, um sie zu vertreiben. Doch dann kommen sich die beiden wider Erwarten näher, obwohl sie weiterhin nur durch die Wand miteinander kommunizieren.

Die Handlung der spanischen RomCom „Wand an Wand“ dürfte einigen bekannt vorkommen: Es handelt sich um ein Remake der französischen Komödie „Mit dem Herz durch die Wand“ aus dem Jahr 2015. Die Hauptrollen in der Neuauflage übernehmen Sängerin Aitanas und Fernando Guallar.

Als nicht mehr ganz so frische Lizenztitel finden darüber hinaus das Elton-John-Biopic „Rocketman“ (ab 10.4.) und die US-Komödie „Top Five“ (ab 12.4.) mit Chris Rock ihren Weg in den Netflix-Katalog.

„Mit dem Herz durch die Wand“ auf Blu-ray zu gewinnen

hitchecker.de verlost die französische Komödie „Mit dem Herz durch die Wand“Anzeige einmal auf Blu-ray. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-herzwand

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Instagram und Threads! Teilnahmeschluss ist der 12. Juni 2024.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

  • Gewinn: „Mit dem Herz durch die Wand“ auf Blu-ray zu gewinnen
  • Foto: Mit dem Herz durch die Wand
  • Teilnahmeschluss: 12.06.2024
  • Gewonnen hat: Gewinnerbekanntgabe in Kürze

Kommentar schreiben

Senden

Weitere News: Serien, TV + Film