Es herrscht Oscar-Fieber im Hause Netflix – allerdings nicht wegen der aktuellen Filmneustarts „You People“ und „Narvik“. Habt ihr schon in die Trailer reingeschaut?

Narvik - You People
© 2023 Tyler Adams / Netflix

Es herrscht Oscar-Fieber im Hause Netflix – allerdings nicht wegen der zwei aktuellen Filmneustarts.

Im vergangenen September hat Netflix das Antikriegsdrama „Im Westen nichts Neues“ nach dem gleichnamigen Roman von Erich Maria Remarque veröffentlicht. Ganz egal, wie viele Abrufzahlen das Werk von Regisseur Edward Berger vorweisen kann – ein riesiger Erfolg ist es aus einem ganz anderen Grund: Die deutsche Produktion wurde jüngst für neun Oscars nominiert und hat sogar die Chance, als bester Film ausgezeichnet zu werden.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Ob auch „Narvik“ so hohe Wellen schlägt, wird sich zeigen. Der bereits am Montag beim Streaming-Dienst erschienene Streifen aus Norwegen widmet sich einem Familienschicksal, das sich vor der Kulisse des Zweiten Weltkriegs abspielt. Ab Freitag serviert Netflix alternativ auch leichte Unterhaltungskost in Form der US-Komödie „You People“ mit Jonah Hill und Eddie Murphy.

You People

Ezra Cohen (Jonah Hill) steckt schon in seinen Dreißigern, hat seine Mrs. Right aber noch immer nicht gefunden. Das führt bereits zu unangenehmen Fragen von der Verwandtschaft. Doch eines Tages trifft er durch einen verrückten Zufall auf Amira Mohammed (Lauren London), in die er sich Hals über Kopf verliebt. Die Gefühle beruhen zum Glück auf Gegenseitigkeit und das ungleiche Paar schmiedet schließlich Hochzeitspläne. Doch die Rechnung haben die beiden nicht mit ihren Eltern gemacht: Zwischen den Familien und einzelnen Charakterköpfen kommt es zu diversen kulturellen und religiösen Missverständnissen und Konflikten. Ezras Eltern Shelley (Julia Louis-Dreyfus) und Arnold (David Duchovny) tappen in wirklich jedes Fettnäpfchen. Amiras Vater Akbar (Eddie Murphy) ist dagegen auf Krawall gebürstet und kann mit seinem Schwiegersohn in spe so gar nichts anfangen. Eine regelrechte Zerreißprobe für Ezras und Amiras junge Beziehung!

Jetzt Trailer und Film anschauen: netflix.com/de/title/81194505

Narvik

Im Zweiten Weltkrieg besitzt der norwegische Küstenort Narvik Priorität bei den Deutschen. Über den dortige Hafen ist der Zugang zu Eisenerz möglich, das aus Schweden kommt. Der Rohstoff ermöglicht die Herstellung von Waffen, die im Jahre 1940 über Sieg und Niederlage entscheiden. Mit dem unermüdlichen Widerstand 200 ansässiger Norweger haben die deutschen Truppen nicht gerechnet. Auch der junge Unteroffizier Gunnar (Carl Martin Eggesbø) riskiert mit vollem Einsatz sein Leben, um seine Heimat zu verteidigen. Gelingt es, die Feinde durch die Sprengung einer Brücke abzuwehren? Während Gunnar in den Kampf zieht, werden seine Frau Ingrid (Kristine Hartgen) und sein kleiner Sohn schon bald von deutschen Soldaten bedroht. Ingrid bleibt nichts anderes übrig, als für die Nazis als Dolmetscherin zu arbeiten. Nur so kann sie überleben und ihr Kind beschützen.

Jetzt Trailer und Film anschauen: netflix.com/de/title/81166149

Romanvorlage zu „Im Westen nichts Neues“ zu gewinnen

hitchecker.de verlost zweimal den Roman „Im Westen nichts Neues“ von Erich Maria Remarque. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-oscarkandidat

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook! Teilnahmeschluss ist der 18. Februar 2023.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Ungültiger Code: Bitte Einagbe überprüfen!

  • Gewinn: Roman „Im Westen nichts Neues“ von Erich Maria Remarque zu gewinnen
  • Foto: Im Westen nichts Neues
  • Teilnahmeschluss: 18.02.2023

Kommentar schreiben

Senden

Weitere News: Serien, TV + Film