Das bewegende Jugenddrama „Nebel im August“ erzählt von einem 13-jährigen Jungen, der Opfer des NS-Euthanasieprogramms wurde. Den vielfach ausgezeichnete Film gibt es neu fürs Heimkino und auf hitchecker.de zu gewinnen. Mehr...

Nebel im August: Gewinnspiel zum Heimkinostart
© Studiocanal / Anjeza Cikopano

Das bewegende Jugenddrama „Nebel im August“ gibt es neu fürs Heimkino und auf hitchecker.de zu gewinnen.

Anfang der 1940er-Jahre wird der jenische Halbwaise Ernst Lossa (Ivo Pietzcker) wegen seiner aufmüpfigen Art in eine Nervenheilanstalt in Süddeutschland abgeschoben. Hinter ihm liegen bereits zermürbende Jahre in verschiedenen Kinderheimen. Überall eckte der inzwischen 13-jährige Junge an und gilt als nicht erziehbar.

Grausame Euthanasie-Verbrechen

Zwischen all den Insassen mit geistiger oder körperlicher Behinderung fühlt sich Ernst zu Beginn mal wieder fehl am Platz. Immerhin begegnet ihm der Klinikleiter Dr. Veithausen (Sebastian Koch) als freundliche Vaterfigur.

Doch der Schein trügt: Das Nazi-Regime ordnet an, die Patienten systematisch zu töten. Die Krankenschwestern verteilen ausgewählten Kindern gesüßtes Gift. Dem Essen werden Nahrungswerte entzogen, um die nichts ahnenden Opfer mehr und mehr auszuhungern.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Ernst begreift schnell, welch grausames Spiel die Klinikleitung treibt und beginnt, den anderen zu helfen. Gemeinsam mit der an Epilepsie leidenden Nandl (Jule Hermann) will der tapfere Außenseiter schließlich flüchten.   

Ausführliches Bonusmaterial

„Nebel im August“ basiert auf einer wahren Geschichte: Ernst Lossa gab es wirklich. Der Junge bekam 1944 in der Heilanstalt in Kaufbeuren die Todesspritze. Als historischer Berater des bewegenden Dramas fungierte Prof. Dr. Michael von Cranach. Der engagierte Aufklärer der Euthanasie-Verbrechen war zwischen 1980 und 2006 Leiter des psychiatrischen Klinikums Kaufbeuren und lieferte wichtige Hintergrundinformationen für die vielfach ausgezeichnete Produktion.

Kai Wessel erhielt für „Nebel im August“ den Bayerischen Filmpreis in der Kategorie „Beste Regie“. Schauspieler Sebastian Koch wurde mit dem Günther-Rohrbach-Filmpreis als bester männlicher Hauptdarsteller geehrt, Ernst-Darsteller Ivo Pietzcker mit dem Preis des Saarländischen Rundfunks.

„Nebel im August“ ist neu auf DVD und Blu-ray mit reichlich Bonusmaterial erschienen. Die Extras umfassen auch eine 45-minütige „Spiegel TV“-Doku über die historische Person Ernst Lossa und die Hintergründe der NS-Euthanasie.

Mehr Infos zum Film: www.nebelimaugust.de

Nebel im August: DVD und Blu-ray zu gewinnen

hitchecker.de verlost „Nebel im August“ einmal auf DVD und einmal auf Blu-ray. Einfach die untere Frage beantworten und eine gültige E-Mail-Adresse angeben, um beim Gewinnspiel mitzumachen. Teilnahmeschluss ist der 18.04.2017. Viel Glück!

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet, die Gewinner wurden benachrichtigt.

Bitte verwenden Sie nicht das Kommentarfeld, sondern ausschließlich das obere Gewinnspiel-Formular (zum Aufklicken) für die Teilnahme an der Verlosung! Kommentare werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt.

Angebote auf amazon.de

B01LXALJYKB01LXAHXLNB01LY018C2B00B2IIUNI

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film