Eine junge Frau ist auf einer Wandertour verschwunden. Ihre Freunde begeben sich Jahre später auf Spurensuche. Die belgisch-deutsche Produktion „Missing Lisa“ sorgt an den nächsten Mittwochabenden für spannende Unterhaltung im Programm von ZDFneo. Mehr...

Missing Lisa: Belgisch-deutsche Serie startet am 9. September bei ZDFneo
© Sofie Gheysens / ZDF

Die belgisch-deutsche Serie „Missing Lisa“ sorgt an den nächsten Mittwochabenden für spannende Unterhaltung im Programm von ZDFneo.

amazon.de | Passende Angebote
GR5 - Wandertouren - Prime Video
Anzeige

Das achtteilige TV-Drama „Missing Lisa“ feiert am 9. September seine deutsche TV-Premiere bei ZDFneo. Der Sender war auch an der Produktion beteiligt. Sie entstand in Zusammenarbeit mit Zodiak Belgium, VRT/ÉÉN, Telenet, Red Balloon Film und Banijay Studios France. Die lineare Ausstrahlung erfolgt mittwochs in Doppelfolgen, allerdings erst zu später Stunde ab 23:15 Uhr.

Komplette Serie in der ZDFmediathek

Da stellt sich die berechtigte Frage: Warum wird eine internationale Serie mitfinanziert, um sie letztlich auf einem wenig populären Sendeplatz zu zeigen? Immerhin schafft sie es auch in die ZDFmediathek: Dort werden bereits alle Episoden ab 9. September um 10:00 Uhr zum Abruf bereitstehen.

Amazon Unlimited Music Anzeige

„Missing Lisa“ erzählt vom Verschwinden der jungen Lisa (Indra Cauwels), die nie von ihrer Wandertour von Rotterdam nach Nizza zurückgekehrt ist. Die Polizei hat die Suche nach der Frau längst eingestellt und geht von Selbstmord oder einem Gewaltverbrechen aus. Obwohl sie schon seit fünf Jahren als vermisst gilt, hegt ihre Mutter Karen (Viv Van Dingenen) immer noch die Hoffnung, ihre Tochter irgendwann wieder in ihre Arme schließen zu können.

Auf der Suche nach Antworten

Auch Lisas ehemalige Clique kämpft wie gehabt mit dem schmerzlichen Verlust. Auf der jährlichen Gedenkfeier zum Geburtstag ihrer Freundin beschließen Michiel (Boris Van Severen), Zoë (Violet Breackman) und Ylena (Laurian Callebaut) auf Spurensuche zu gehen. Sie wollen die gleiche Wanderung wie Lisa unternehmen, um vielleicht auf Hinweise zu stoßen, die von der Polizei übersehen wurden.

Nicht zur Begeisterung aller gesellen sich auch Lisas Vater Piet (Lacas Van Den Eynde) und ihr Ex-Freund Asim (Saïd Boumazoughe) zur Gruppe. Erste Konflikte lassen nicht lange auf sich warten, zumal alle Beteiligten Geheimnisse zu verbergen haben. Kennt einer von ihnen etwa bereits die Antwort auf die Frage, was mit Lisa passiert ist?

Die Drehbücher zu „Missing Lisa“ stammen aus der Feder von Gert Goovaerts und Lynnsey Peeters. Regie führte Jan Matthys („Mord auf Shetland“, „Baptiste“). Der belgische Originaltitel der Serie lautet übrigens „GR5“, benannt nach dem transnationalen Fernwanderweg Grande Randonnée 5.

„Tourbuch GR5“ zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal das „Tourbuch GR5: eine Routenbeschreibung“ von Stefan Böner in der Taschenbuchausgabe. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-missinglisa

Wenn ihr auch in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 4. Dezember 2020.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen hat Renate T. aus Serrig.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film