Kann es nach der großen Katastrophe überhaupt ein Happy End geben? Die Antwort liefert das Serienfinale von „Sløborn“. Die komplette dritte Staffel feiert am 2. Februar ihre TV- und Streaming-Premiere.

Sløborn: Staffel 3
© ZDF, Syrreal Entertainment / Karolina Grabowska

Kann es nach der großen Katastrophe überhaupt ein Happy End geben? Die Antwort liefert das Serienfinale von „Sløborn“.

Die dritte Staffel des deutschen Katastrophendramas „Sløborn“ feiert am 2. Februar ihre Streaming-Premiere in der ZDFmediathek. Am Abend werden alle sechs neuen Folgen auch im Programm von ZDFneo ausgestrahlt. Los geht es um 21:55 Uhr.

Es handelt sich um die finale Runde der Serie von Christian Alvart, der das Drehbuch schrieb, auf dem Regiestuhl saß und auch die Kamera führte. Der kreative Kopf verspricht ein rundes Ende für „Sløborn“: „Mein oberstes Ziel war es, dem Zuschauer alle offenen Fragen zu beantworten und die Figuren befriedigend in die Welt ihrer Fantasie zu entlassen. In unsicheren Zeiten freue ich mich, eine Serie zu ihrem wohlverdienten Abschluss gebracht zu haben.“

Energieversorgung in Gefahr

Laut Alvart ist „Sløborn“ als Katastrophenserie gestartet, hat sich dann in Staffel 2 zum intimen Survival-Thriller entwickelt und ergründet nun schließlich die weite Welt der Postapokalypse. In einem von der Taubengrippe zerstörten Land haben sich Evelin (Emily Kusche) und ihre kleine Patchworkfamilie irgendwie arrangiert.

Ihre Brüder Alex (Ron Renzenbrink), Lukas (Phileas Heyblom) und Peter (Maximilian Brauner) leben jetzt in der Gemeinschaft des Husumer Krankenhauses. Jeder von ihnen hat nützliche Aufgaben übernommen. Evelin kümmert sich rührend um die inzwischen elf Monate alte Mila (Lucia Wernze). Von sicheren Lebensverhältnissen kann aber weiterhin keine Rede sein: Die Energieversorgung für das Krankenhaus droht schon bald zusammenzubrechen. Herm (Adrian Grünewald) und ein paar weitere clevere Tüftler planen daher, eines der Windräder vor Husum wieder zum Laufen zu bringen.

Totgeglaubte leben länger

Außerdem gleicht das Krankenhaus wie gehabt einer Festung und wird streng bewacht. Überfälle sind zwar seltener geworden, aber draußen lauern noch immer große Gefahren. Vor allem Lebensmittel sind hart umkämpft. Devid (Aaron Hilmer) und sein Trupp verlassen regelmäßig den Schutz des Gebäudes, um nach Verwertbarem zu suchen. Dort treffen sie oft auf wenig freundliche Plünderer. Eine Gruppe beunruhigt Devid ganz besonders: Sie scheint schwer bewaffnet und hält Geiseln in einem Flüchtlingsheim gefangen. Doch warum?

Schließlich erhärtet sich ein Verdacht, der für Evelin alles verändert: Ihr Vater Richard (Wotan Wilke Möhring) ist wohl nicht bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen, sondern befindet sich im Lager der Piraten. Natürlich macht sie sich auf die Suche – und landet in der Hölle.

Katinka Auberger, Alexandra Haar, Lena Maria Eikenbusch, Lea van Acken, Safinaz Sattar, Manuel Harder, Luna Mohmand, Ole Lagerpusch und Sascha Reimann sind in weiteren Rollen zu sehen. Umhesetzt wurde die „Sløborn“-Abschlussstaffel von Syrreal Entertainment in Koproduktion mit Trust Nordisk, Tobis Film und dem ZDF.

Staffel 1 von „Sløborn“ auf DVD zu gewinnen

hitchecker.de verlost eine DVD-Box mit der Auftaktstaffel von „Sløborn“. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-sloborn1

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Instagram und Threads! Teilnahmeschluss ist der 6. Mai 2024 (zweite Gewinnchance).

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

  • Gewinn: Staffel 1 von „Sløborn“ auf DVD zu gewinnen
  • Foto: Sløborn DVD
  • Teilnahmeschluss: 06.05.2024
  • Gewonnen hat: Karin T. aus Münster (1. Gewinnspielrunde), Gewinnerbekanntgabe in Kürze

Kommentar schreiben

Senden

Weitere News: Serien, TV + Film