Eine junge Frau ist spurlos verschwunden. Hat sie etwa vor ihrem gewalttätigen Mann die Flucht ergriffen? Das Team von „Letzte Spur Berlin“ nimmt sich dem Fall an.

Letzte Spur Berlin - Bis aufs Blut
© ZDF / Oliver Feist

Eine junge Frau ist spurlos verschwunden. Hat sie etwa vor ihrem gewalttätigen Mann die Flucht ergriffen? Das Team von „Letzte Spur Berlin“ nimmt sich dem Fall an.

Nur noch fünf Folgen – dann ist Schluss. Die langjährige ZDF-Krimiserie „Letzte Spur Berlin“ befindet sich auf ihrer Zielgeraden. Das Ende nach Staffel 13 ist bereits seit Längerem beschlossene Sache.

Serien-Aus trotz Millionenpublikum

Die Produktion wird trotz anhaltendem Zuschauerinteresse eingestellt: Die am 19. April ausgestrahlte Episode lockte 4,53 Millionen Menschen vor die Bildschirme und erzielte einen Marktanteil in Höhe von 18,2 Prozent beim Gesamtpublikum. Ausbaufähig bleibt aber wie gehabt der Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Hier kam „Letzte Spur Berlin“ auf nur 7,4 Prozent.

Doch genau mit diesem jungen Publikum liebäugelt das ZDF bei künftigen Formaten, weshalb es zur Entscheidung für das Serien-Aus kam. Noch ist es aber nicht soweit. Am 26. April sorgt um 21:15 Uhr erst mal die neue Folge „Bis aufs Blut“ für Spannung am Freitagabend.

Schwiegermutter unter Verdacht

Das Team um Oliver Radek (Hans-Werner Meyer), Mina Amiri (Jasmin Tabatabai), Lucy Elbe (Josephin Busch) und Alexander von Tal (Aleksandar Radenković) ermitteln im Fall der verschwundenen Sophie Högl (Michelle Barthel), die von ihrem Ehemann Jonas (Vito Sack) und ihrem Schwager Daniel Schmitt (Max Bretschneider) als vermisst gemeldet wurde.

Unter Verdacht gerät zunächst Sophies Schwiegermutter Vivian Schmitt (Antonia Holfelder). Offenbar gab es Streitigkeiten zwischen den beiden Frauen. Doch auch in der Ehe der Högls scheint es größere Probleme zu geben. Wurde Sophie etwa zum Opfer häuslicher Gewalt? Ein Gespräch mit Sophies Ausbilderin Sun-Mee Kim-Hilgert (Yvonne Yung Hee Bromann) führt schließlich zu einer überraschenden Erkenntnis.

Ungeduldige Krimifans können sich die von Thomas Nennstiel inszenierte Folge bereits vorab in der ZDFmediathek anschauen.

Shopping-Tipp: DVD-Boxen zur Serie „Letzte Spur Berlin“ auf amazon.de entdeckenAnzeige

Buch „Ohne jede Spur“ von Peter Jamin zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal das Buch „Ohne jede Spur: Wahre Geschichten von vermissten Menschen“ Peter Jamin. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-vermisst

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Instagram und Threads! Teilnahmeschluss ist der 16. Mai 2024.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

  • Gewinn: Buch „Ohne jede Spur“ von Peter Jamin zu gewinnen
  • Foto: Ohne jede Spur
  • Teilnahmeschluss: 16.05.2024
  • Gewonnen hat: Gewinnerbekanntgabe in Kürze

Kommentar schreiben

Senden

Weitere News: Serien, TV + Film