Der Mai zeigt sich aktuell von seiner verregneten Seite. Statt mit einem Ausflug ins Grüne liebäugeln viele daher vielleicht mit einem Kinobesuch. Welche Filme starten neu am 23. Mai?

Kinostarts von 23. Mai 2024
Neu im Kino ab 23. Mai 2024 / TM & © 2024 Warner Bros. Entertainment Inc. Alle Rechte vorbehalten., mindjazz pictures, Arsenal Filmverleih, UCM One

Der Mai zeigt sich aktuell von seiner verregneten Seite. Statt mit einem Ausflug ins Grüne liebäugeln viele daher vielleicht mit einem Kinobesuch. Welche Filme kommen am 23. Mai neu in die Lichtspielhäuser?

Blockbuster-Fans können sich auf das lang erwartete Prequel zu „Mad Max: Fury Road“ (2015) freuen, das erneut von George Miller inszeniert wurde. „Furiosa: A Mad Max Saga“ entführt in eine düstere Zukunft, in der Rohstoffe, Nahrung und Wasser Mangelware darstellen. Ein Großteil der Welt ist nur noch eine ausgetrocknete Wüste. Es gibt aber auch das Grüne Land, in dem Furiosa (Alyla Browne / Anya Taylor-Joy) zunächst behütet aufwächst. Eines Tages wird sie allerdings von einer brutalen Biker-Gang gekidnappt, die von dem Warlord Dementus (Chris Hemsworth) angeführt wird.

Der Bösewicht hat es auf die Zitadelle von Immortan Joe (Lachy Hulme) abgesehen. Als er diesem unterliegt, landet Furiosa direkt beim nächsten Schurken. Doch die junge Frau schmiedet einen Fluchtplan und will Dementus aufspüren, um den Tod ihrer Mutter zu rächen.

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Warner Bros. DE

Machtkämpfe unter Eltern

Die dänische Komödie „Von Vätern und Müttern“ von Regisseurin Paprika Steen widmet sich mit satirischem Augenzwinkern der heutigen Elterngeneration, die in Schulangelegenheiten ungeahnte Kämpfe austragen muss. So ergeht es auch Piv (Katrine Greis-Rosenthal) und Ulrik (Jacob Lohmann), als ihre Tochter auf eine elitäre Privatschule wechselt.

Dort zählt eine alljährliche Klassenfahrt mit den Kindern und Eltern zur Tradition. Mit dem knallharten Konkurrenzkampf zwischen den Erwachsenen und festgefahrenen Machtstrukturen haben die beiden nicht gerechnet. Doch ihrer Tochter zuliebe sind sie gewillt, die Herausforderung anzunehmen, und versuchen, sich durchzusetzen.

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / mindjazzpictures

Biopic über Maria Lassnig

„Mit einem Tiger schlafen“ lautet nicht nur der Titel eines Kunstwerks von Malerin und Grafikerin Maria Lassnig († 2014), sondern auch das Biopic über die Österreicherin von Filmemacherin Anja Salomonowitz. Die Protagonistin wird im Kinoporträt von Schauspielerin Brirgit Minichmayr („Das Netz“, „Dengler“) verkörpert. Der Film beleuchtet die Anfänge der Künstlerin an der Akademie der bildenden Künste in Wien Anfang der 1940er und folgt ihrem Schaffen bis ins hohe Alter.

In der von Männern dominierten Kunstwelt muss Lassnig immer wieder um Anerkennung für ihre expressionistischen Bilder kämpfen. Auch die komplizierte Beziehung zu ihrer Mutter (Johanna Orsini-Rosenberg) und ihre Liaison mit dem Maler Arnulf Rainer (Oskar Haag) macht Salomonowitz zum Thema.

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Arsenalfilm

Neue Dokumentationen

Ausgewählte Kinos nehmen ab Donnerstag zudem drei neue Dokumentationen in ihr Programm auf: In „Einhundertvier“ begleiten Kameras einen gefährlichen Einsatz der Seenotrettung auf der tödlichsten Fluchtroute der Welt.

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / UCM.ONE #film

Regisseurin Miriam Pucitta begibt sich in „Mutterland“ auf eine Reise in die Vergangenheit: Ihre Mutter musste sie als kleines Kind abgeben, um als Arbeitsmigrantin ihren Job in der Schweiz behalten zu können.

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / If... productions

„Das leere Grab“ begleitet zwei tansanische Familien auf der Suche nach ihren Vorfahren. Fündig werden sie in Deutschland: Dort werden Zehntausende von menschlichen Gebeinen aus ehemaligen deutschen Kolonien in Museen gelagert. Der Raub dieser hat tiefe Spuren hinterlassen.

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Salzgeber

„Mad Max: Fury Road“ auf Blu-ray zu gewinnen

hitchecker.de verlost den Science-Fiction-Blockbuster „Mad Max: Fury Road“ einmal auf Blu-ray. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-madmax

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Instagram und Threads! Teilnahmeschluss ist der 24. Juli 2024.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für weitere redaktionelle Beiträge mit Gewinnspiel (Gewinnspielübersicht).

Ungültiger Code: Bitte Einagbe überprüfen!

  • Gewinn: „Mad Max: Fury Road“ auf Blu-ray zu gewinnen
  • Foto: Mad Max Fury Road Blu-ray
  • Teilnahmeschluss: 24.07.2024

Kommentar schreiben

Senden

Weitere News: Serien, TV + Film