Noch im vergangenen Sommer sah es ganz nach einer vielversprechenden Zukunft für die schwarzhumorige Comedyserie „Kevin Can F**K Himself“ aus: Der US-Sender AMC gab nach dem Erfolg der ersten Staffel eine zweite in Auftrag. Doch darüber hinaus wird es nicht weitergehen. Mehr...

Kevin Can F**k Himself: Schnelles Aus für die US-Serie
© AMC

Überraschend wird die AMC-Serie „Kevin Can F**K Himself“ nach nur zwei Staffeln beendet.

amazon.de | Interessante Angebote
Kevin Can F**k Himself - Schitt's Creek - Prime Video
Anzeige

Noch im vergangenen Sommer sah es ganz nach einer vielversprechenden Zukunft für die schwarzhumorige Comedyserie „Kevin Can F**K Himself“ aus: Der US-Sender AMC gab nach dem Erfolg der ersten Staffel eine zweite in Auftrag. Diese befindet sich wie geplant in Produktion und soll im Laufe des kommenden Jahres ausgestrahlt werden.

Darüber hinaus geht es aber nicht weiter, wie das US-Portal TVLine berichtet. Eine Season 3 kommt nicht zustande, obwohl sich „Kevin Can F**k Himself“ als bislang erfolgreichste Serie im Streaming-Angebot von AMC bewiesen hat. Zudem stieß sie laut eigenen Angaben des Senders auf besonders großes Interesse in der jungen und weiblichen Zielgruppe. Bei ihrer linearen Ausstrahlung erreichte der Mix aus Drama und Sitcom im Schnitt 632.000 Menschen pro Folge.

Neue Serienstrategie von AMC

Genügte das etwa nicht für einen langfristigen Platz im Programm? Vielleicht war die kurze Laufzeit von „Kevin Can F**k Himself“ aber auch von Anfang an so geplant, selbst wenn das bislang nicht kommuniziert wurde. In jüngerer Vergangenheit setzt AMC zunehmend auf Serien, die nur auf zwei Staffeln ausgelegt sind. Dazu zählen etwa „The Walking Dead: The World Beyond“, „61st Street“ und „Pantheon“.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Hierzulande ist die achtteilige Auftaktstaffel von „Kevin Can F**k Himself“ seit Ende August beim Streaming-Dienst Prime Video verfügbar. Dort wird voraussichtlich auch Season 2 ihre Deutschlandpremiere feiern. Die Hauptrolle in der Serie spielt „Schitt's Creek“-Star Annie Murphy.

Eine frustrierte Ehefrau rebelliert

Die 34-Jährige verkörpert die frustrierte Ehefrau Allison McRoberts. An der Seite ihres Mannes Kevin (Eric Peterson) fühlt sie sich wie eine typische Sitcom-Gattin, die immerzu gute Miene zum bösen Spiel machen muss. Doch irgendwann ist der Bogen überspannt. Allisons Frust schlägt in Wut um und sie beginnt mehr und mehr zu rebellieren.

Zum Cast von „Kevin Can F**k Himself“ gehören neben Murphy und Peterson Stars wie Alex Bonifer, Mary Hollis Inboden, Brian Howe, Raymond Lee, Candice Coke und Robin Lord Taylor. Craig DiGregorio („Reaper“) zeichnet sich als Showrunner für die Serie verantwortlich. Die Idee zu dieser stammt von Valerie Armstrong („SEAL Team“).

Staffel 1 von „Schitt's Creek“ zu gewinnen

Lust auf noch mehr amüsante Serienkost mit Annie Murphy? hitchecker.de verlost eine DVD-Box mit der ersten Staffel von „Schitt's Creek“. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-anniemurphy

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 25. März 2022 (Zweite-Chance-Gewinnspiel).

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film