Die schwedische Komödie „Dancing Queens“ appelliert an ihre Zuschauer, an großen Träumen festzuhalten, auch wenn sie zunächst unerreichbar erscheinen. Im Film mogelt sich eine junge Frau in eine Gruppe von Drag Queens, um endlich ihre Leidenschaft fürs Tanzen auszuleben. Mehr...

Dancing Queens: Schwedische Komödie ab 3. Juni bei Netflix
© Netflix / Jan Tove

In eine Gruppe von tanzenden Drag Queens mogelt sich eine echte Frau. Diese Prämisse verspricht ein unterhaltsames Filmvergügen.

amazon.de | Drag Queens
Bücher - Filme - Prime Video
Anzeige

Am Donnerstag, den 3. Juni, ist Fronleichnam und damit Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Der lässt sich natürlich prima zum Relaxen auf der Couch nutzen. Netflix serviert mit „Dancing Queens“ das passende Feel-Good-Movie dazu.

Die schwedische Komödie appelliert an ihre Zuschauer, an großen Träumen festzuhalten, auch wenn sie zunächst unerreichbar erscheinen. Im Film sehnt sich die 23-jährige Dylan Pettersson (Molly Nutley) danach, ihre Leidenschaft fürs Tanzen auszuleben. Da auf ihrer kleinen Heimatinsel die Perspektiven fehlen, zieht sie es in die Stadt. Doch zu einem vielversprechenden Casting kommt sie Wochen zu spät.

Ein Putzjob mit Potenzial

Die Alternative ist ernüchternd: Die junge Frau fängt als Reinigungskraft in einem strauchelnden Drag-Club an. Während einer Pause fühlt sich Dylan unbeobachtet und lässt sich zu einer Tanzeinlage hinreißen. Zufällig wird Victor, der Choreograf des Clubs, Zeuge des kleinen Auftritts und erkennt sofort das Talent seiner Kollegin. Sie wäre genau die Richtige, um die Show zu retten und für ein volles Haus zu sorgen. Doch eine Frau hat neben den Drags eigentlich nichts zu suchen.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Was nicht passt, wird passend gemacht! Frei nach diesem Motto wirft sich Dylan in Schale und gibt einfach vor, eine „Dancing Queen“ zu sein. Endlich kann sie auf der Bühne stehen und tanzen. Doch was passiert, wenn ihre Maskerade auffliegt?

„Army of Lovers“-Star mit dabei

Das Drehbuch zum neuen Netflix-Streifen stammt aus der Feder der schwedischen Schauspielerinnen Denize Karabuda und Helena Bergström („Springflut“), die auch Regie geführt hat. Verwirklicht wurde „Dancing Queens“ von Sweetwater Productions unter der Leitung von Produzentin Joana Sorobetea. Als Executive Producer fungierten Colin Nutley und Mikael Bergkvist.

Fredrik Quiñones zeichnet sich für die Choreografien im Film verantwortlich und gibt in der Rolle des Victor sein Schauspieldebüt. Die Kostüme hat Modedesignerin Camilla Thulin entworfen, die in der Vergangenheit die schwedische Kultband Army Of Lovers mit extravaganten Outfits ausstattete. Apropos: Mit Dominika Peczynski ist ein Mitglied der Formation auch in einer Nebenrolle zu sehen. Zum Cast gehören außerdem Marie Göranzon, Rakel Wärmländer, Christopher Wollter, Ann Westin, Mattias Nordkvist, Max Ulveson, Robert Fux, Razmus Nyström und André Christenson.

Witzige Lektüre zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal das Buch „Alltag einer Drag Queen“ von Miss Tiffany Sterling. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-dragqueen

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 10. Juli 2021.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film