Frische Ideen scheinen momentan Mangelware in der TV-Branche. Deshalb werden alte Serienhits wiederbelebt oder alte Kinoerfolge für den kleinen Bildschirm adaptiert. Gleich zwei bekannte Hollywood-Filme um starke Frauen sollen jetzt als Serien neu aufgelegt werden. Mehr...

Starke Frauen in Serie: Diese Filmhits sollen neu aufgelegt werden
© 20th Century Fox, Paramount / Universal Pictures

Gleich zwei bekannte Hollywood-Filme um starke Frauen sollen als Serien neu aufgelegt werden.

In einer ganz frühen Entwicklungsphase befindet sich eine potenzielle TV-Adaption des oscarnominierten Dramas „Hidden Figures“ aus dem Jahre 2016. Wie das US-Magazin Variety berichtete, will sich der Sender Nat Geo dem Stoff annehmen und hat sich dafür mit Peter Chernin und Jenno Topping zusammengetan, die bereits als Produzenten des Films von Regisseur Theodore Melfi fungierten.

Nat Geo plant Serienadaption von „Hidden Figures“

Dieser basierte wiederum auf dem Buch „Hidden Figures“ von Margot Lee Shetterly. Erzählt wird die wahre Geschichte von drei afro-amerikanischen Mathematikerinnen, die in den 1960ern für die NASA gearbeitet haben. Katherine G. Johnson, Dorothy Vaughan und Mary Jackson waren die genialen Köpfe hinter der ersten US-Mondlandung.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Auf der großen Leinwand schlüpften Taraji P. Henson, Octavia Spencer und Janelle Monáe in die Hauptrollen. Welche Schauspielerinnen für die TV-Version angeheuert werden, steht noch nicht fest. Zunächst muss das Projekt erst einmal konkreter werden. Nat Geo hat bisher keine offiziellen Informationen dazu preisgegeben.

„Club der Teufelinnen“ als Comedyserie

Die Serienversion zur Kult-Komödie „Der Club der Teufelinnen“ nimmt dagegen mehr und mehr Gestalt an. Zunächst hatte der US-Sender TV Land an einer solchen gebastelt, dann aber auf eine Umsetzung verzichtet.

Nun soll „First Wives Club“, so der englische Originaltitel, für Paramaount Network als halbstündige Comedy verwirklicht werden. Die Produktion einer Pilotfolge wurde bereits veranlasst. Tracy Oliver („Girls Trip“) zeichnet sich für das Drehbuch verantwortlich und übernimmt neben Karen Rosenfelt („Twilight“) und Scott Rudin, der 1996 den Film produziert hat, die Rolle des Executive Producers.

„First Wives Club“ dreht sich um eine Gruppe von Frauen in New York, die sich nach dem Scheitern ihrer Ehen anfreunden, um sich an ihren Ex-Männern zu rächen. Im Original glänzten Diane Keaton, Bette Midler und Goldie Hawn. Zum Cast der Serie sind noch keine Details bekannt.

Was haltet ihr von der Idee, „Hidden Figures“ und „Der Club der Teufelinnen“ in Serie zu schicken? Schreibt uns eure Meinung als Kommentar auf diesen Artikel oder auf Facebook, Twitter, Instagram und Google+!

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film