Aus den Ablegerserien zu "Thirtysomething" und "Revenge" wird nichts. Das US-Network ABC setzt auf andere Projekte in der TV-Saison 2020/21. Allerdings herrscht noch immer Ungewissheit, wann die Dreharbeiten zu den Pilotfolgen der potenziellen neuen Serien starten können. Mehr...

ABC lässt ''Revenge''-Reboot und ''Thirtysomething(else)'' fallen
© ABC Studios - "Revenge"

Aus den Ablegerserien zu "Thirtysomething" und "Revenge" wird nichts. ABC setzt auf andere Projekte in der TV-Saison 2020/21.

amazon.de | ABC-Serien
Revenge - Thirtysomething - Prime Video
Anzeige

In der Corona-Krise gilt es auch bei ABC Abstriche zu machen. Das US-Network hat sich dazu entschieden, etliche Serienprojekte fallenzulassen, die vor der Pandemie noch groß beworben wurden.

So wird das geplante Spin-off zum 80er-Familiedrama "Thirtysomething", hierzulande besser bekannt unter dem Titel "Die besten Jahre", nicht weiter verfolgt. "Thirtysomething(else)" hätte sich vorwiegend um die inzwischen erwachsenen Kinder aus der Mutterserie drehen sollen.

"Revenge"-Reboot wird nicht umgesetzt

Auf Eis liegt auch das Reboot zum Rachedrama "Revenge". Angedacht war eine Geschichte mit einer neuen, nach Vergeltung suchenden Protagonistin. Eine Figur aus dem Original, vermutlich Nolan Ross, hätte dieser als Mentor zur Seite gestanden.

Amazon Unlimited Music Anzeige

ABC erteilte darüber hinaus der Vampirserie "The Brides" mit Gina Torres ("Suits") und der Comedy "Valley Trash" eine Absage, noch ehe es überhaupt zur Produktion von Pilotfolgen kam. Doch genau hier liegt der Knackpunkt: Seit dem großen Shutdown im März konnten keine Auftaktepisoden zu potenziellen neuen Serien gedreht werden. Damit fehlt den Networks eine wichtige Entscheidungsbasis.

Bislang hat ABC nur die Thrillerserie "Big Sky" von David E. Kelley sowie die Sitcom "Call Your Mother" mit Kyra Sedgwick in der Hauptrolle für die kommende Saison bestellt – allein auf Grundlage der bestehenden Drehbücher. Weniger Risiko will der zum Disney-Konzern gehörende Sender bei den Comedys "Bossy" (ehemaliger Arbeitstitel: "Kids Matter Now"), "Home Economics" und "Work Wife" eingehen. Hier sollen erst einmal Pilotfolgen gedreht werden, sobald dies eben wieder möglich ist.

Pilotfolge für Serie mit Katey Sagal

Gleiches gilt für das Drama "Rebel" mit Katey Sagal ("Eine schrecklich nette Familie"), das auf dem Leben der bekannten US-Rechtsanwaltsgehilfin und Autorin Erin Brockovich basiert. Außerdem erhält "Harlem's Kitchen" die Chance, mit einer Kostprobe zu überzeugen. In der Serie geht es um eine Familie, die ein erfolgreiches Restaurant in Harlem betreibt. Nach einem unerwarteten Todesfall kommen dunkle Geheimnisse ans Licht.

In einer zweiten Runde will ABC die Comedy „Adopted", die von Kevin Costner produzierte Serie "National Parks Service" (ehemaliger Arbeitstitel: "ISB") und das Medizinerdrama "Triage" angehen. Entscheidungen über die Western-Comedy "Prospect", den Mystery-Thriller "Wreckage" und eine weitere, noch unbetitelte Comedy von Emily Kapnek und Dean Holland stehen noch aus.

DVD-Box zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal Staffel 3 von "Revenge" auf DVD. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-revenge

Wenn ihr auch in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 17. Juli 2020.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist inzwischen beendet. Gewonnen hat Marina S. aus Dortmund.

Kommentar schreiben

Senden

Weitere News: Serien, TV + Film