Mit einem Einspielergebnis von weltweit 113 Millionen US-Dollar hat sich die Neuverfilmung des Stephen-King-Klassikers „Friedhof der Kuscheltiere“ im Jahre 2019 als kommerzieller Erfolg erwiesen. Daher wird es auch einen Nachfolgestreifen geben, der laut jüngster US-Berichte von Lindsey Beer inszeniert wird. Mehr...

Friedhof der Kuscheltiere 2: Lindsey Beer übernimmt Regie
© Paramount

„Der Friedhof der Kuscheltiere“ wird erneut für ein böses Erwachen sorgen, allerdings nicht mehr im Kino.

amazon.de | Interessante Angebote
Neuverfilmung - Erstverfilmung - Roman - Prime Video
Anzeige

Mit einem Einspielergebnis von weltweit 113 Millionen US-Dollar hat sich die Neuverfilmung des Stephen-King-Klassikers „Friedhof der Kuscheltiere“ (Originaltitel: „Pet Sematary“) aus dem Jahre 2019 als kommerzieller Erfolg erwiesen. Dennoch löste der Horrorstreifen lange nicht so einen großen Hype aus wie die neue Version von „Es“, die es schon zu einem zweiten Kino-Kapitel brachte.

Ein weiterer „Pet Sematary“-Film wird es vielleicht deshalb gar nicht erst in die Lichtspielhäuser schaffen, sondern Gruselfans direkt auf der heimischen Couch erreichen. In den USA ist ein exklusiver Start beim Streaming-Dienst Paramount+ geplant, wie die US-Medien bereits im Februar berichteten. Damals war noch die Rede von einem Prequel. Bislang wurde dies jedoch nicht offiziell bestätigt.

Drehbuchautorin Lindsey Beer gibt Regiedebüt

Das Portal Deadline will nun von einer nicht näher benannten Quelle, die in Verbindung mit der Produktion steht, neue Details erfahren haben. Laut dieser soll Drehbuchautorin Lindsey Beer („Sierra Burgess Is A Loser“, „Chaos Walking“) die Inszenierung übernehmen. Der „Friedhof der Kuscheltiere“-Nachfolger wäre das Regiedebüt der US-Amerikanerin. Aus ihrer Feder stammt auch das Drehbuch, das auf einem Entwurf von Kollege Jeff Buhler basiert. Dieser schrieb das Skript zu Teil 1, das den Roman von Stephen King recht frei interpretierte.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Das Buch ist 1983 erschienen und wurde sechs Jahre später zum ersten Mal von Regisseurin Mary Lambert verfilmt. King steuerte damals selbst das Drehbuch bei und absolvierte auch einen kurzen Gastauftritt als Pfarrer.

Umstrittenes Sequel der Erstverfilmung

Wenig begeistert zeigte sich der „König des Horrors“ über das 1992 entstandene Sequel von Lambert mit Edward Furlong, Anthony Edwards, Clancy Brown und Jared Rushton in den Hauptrollen. Der Autor war nicht mehr in den kreativen Prozess involviert und ließ seinen Namen schließlich kurz vor dem Kinostart vom offiziellen Filmplakat entfernen. Wegen ihrer brutalen Szenen war die Fortsetzung in Deutschland bis Ende 2016 indiziert und erhielt die FSK-16-Freigabe nur für eine fast zehn Minuten gekürzte Fassung.

Der kommende „Pet Sematary“-Film steht in keiner Verbindung mit dem damaligen Sequel, das vorwiegend negative Kritiken einfuhr. Als Produzenten werden laut Deadline Lorenzo di Bonaventura und Mark Vahradian fungieren.

Friedhof der Kuscheltiere: Neuverfilmung zu gewinnen

hitchecker.de verlost die Neuverfilmung von „Friedhof der Kuscheltiere“ je einmal auf DVD und Blu-ray. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-petsematary

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 25. Juni 2021.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film