EpisodesDas Ende hatte sich schon lange angedeutet, jetzt ist es offiziell: Der US-Kabelsender Showtime wird die Comedyserie „Episodes“ mit Matt LeBlanc nach der fünften Staffel beenden. Die letzten sieben Folgen laufen 2017. Mehr...

Episodes: Comedyserie endet nach Staffel 5
© Studio Hamburg / Showtime, „Episodes - Staffel 3“ auf DVD erhältlich

Schluss mit lustig: Die Comedyserie „Episodes“ mit „Friends“-Star Matt LeBlanc steuert ihrem Finale entgegen.

Das Ende hatte sich schon lange angedeutet, jetzt ist es offiziell: Der US-Kabelsender Showtime wird die Comedyserie „Episodes“ nach der fünften Staffel beenden. Die Vorbereitungen zu dieser starten nächste Woche in London mit den ersten Table Readings. Geplant sind die Dreharbeiten zu sieben finalen Folgen, welche die Geschichte abrunden und 2017 ausgestrahlt werden sollen.

Kein überraschendes Ende

Bereits zum Start von „Episodes“ im Jahre 2011 hieß es, die Serie sei auf fünf Staffeln angelegt. Ende letzten Jahres ließ dann Hauptdarsteller Matt LeBlanc per Twitter verlauten, noch eine letzte Season abzudrehen. Im Januar wollte sich Showtime-Programmdirektor Gary Levine noch nicht zu 100 Prozent festlegen: Bei der Television Critics Association's Winter Tour sprach er lediglich von einer bestehenden Möglichkeit, dass das Ende von „Episodes“ bald gekommen sei.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Nun erfolgte die definitive Bestätigung seitens Levine: Er könne es kaum erwarten zu sehen, welche Comedy-Höhen Matt und Co während der fünften und letzten Staffel erklimmen werden. Die Serienschöpfer David Crane und Jeffrey Klarik betonten, wie unkompliziert die Zusammenarbeit mit Showtime gewesen sei. Wenn es nach dem Sender gegangen wäre, hätten sie „Episodes“ noch ewig weiterdrehen können. Doch die Geschichte, die sie erzählen wollten, sei nun mit Staffel 5 ausgereizt.

Prestige-Projekt statt Quotenhit

Vermutlich hatte die Entscheidung zum Serien-Aus aber nicht nur kreative Gründe: „Episodes“ heimste zwar viel Lob bei den US-Kritikern ein und galt als Prestige-Projekt. Die Koproduktion mit der britischen BBC war aber von Anfang an kein Quotenhit - weder in den USA noch in Großbritannien. Seit 2011 durften sich Cast und Crew jedoch über zehn Emmy-Nominierungen freuen. Matt LeBlanc erhielt einen Golden Globe für seine Rolle als selbstironische Version von sich selbst.

„Episodes“ versteht sich als Satire auf die amerikanische TV- und Unterhaltungsindustrie. Was passiert hinter den Kulissen einer Show? Die Drehbuchautoren Crane und Klarik werden diese Frage auch in den letzten Folgen ihrer Serie wieder mit einem Augenzwinkern beantworten. LeBlanc wird darin seinem neuen Engagement als Gastgeber einer erfolgreichen Game-Show nachgehen und trotzdem Trübsal blasen: Die Welt scheint seine Vergangenheit als Schauspieler vergessen zu haben. Entsprechende Rollenangebote bleiben aus.

Neue Comedy für Matt LeBlanc bei CBS

Im echten Leben kennt der 48-jährige „Friends“-Star dieses Problem nicht: Seine Zukunft als Schauspieler nach dem Ende von „Episodes“ befindet sich bereits in trockenen Tüchern. In einer noch unbetitelte CBS-Comedyserie aus der Feder von Jeff und Jackie Filgo soll er in der kommenden TV-Saison eine der Hauptrollen übernehmen.

In Deutschland waren bislang übrigens nur die ersten beiden Staffeln von „Episodes“ bei ProSieben Maxx zu sehen. Der Sender zeigte die Serie im Originalton mit deutschen Untertiteln. Das ist allerdings schon zweieinhalb Jahre her. Die ersten drei Staffeln sind inzwischen auf DVD mit deutscher Synchronfassung erhältlich.

Link: www.sho.com/sho/episodes/home

Angebote bei amazon.de:

B00UZ7I8VQB0124B0J44B015RJJ46YB00XCU4VAU

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere News: Serien, TV + Film