Deutschland – oder zumindest ein kleiner Teil davon – hat seinen neuen „Superstar“ gesucht und nun schließlich auch gefunden. Das Voting zum DSDS-Finale fiel eindeutig aus: Harry Laffontien konnte triumphieren. RTL durfte sich dagegen über eine kleine Quotensteigerung freuen. Mehr...

Deutschland sucht den Superstar 2022: So deutlich hat Harry Laffontien gewonnen
© RTL / Stefan Gregorowius

Deutschland – oder zumindest ein kleiner Teil davon – hat seinen neuen „Superstar“ gesucht und am vergangenen Samstag schließlich gefunden. Das Voting fiel eindeutig aus.

Harry Laffontien hat die 19. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ gewonnen. Der 21-jährige Artist aus Hiddenhausen erhält damit ein Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro und einen Plattenvertrag mit der Universal Music. Sein Siegertitel heißt „Someone To You“ und wurde produziert von DSDS-Juror und Hitschreiber Toby Gad.

Laffontien konnte sich deutlich gegen die anderen drei Gesangstalente in der Finalshow durchsetzen. Zu diesen zählten neben seinem jüngeren Bruder Gianni Laffontien auch die 20-jährige Niederländerin Amber van den Elzen und die 18-jährige Melissa Mantzoukis. Ein erstes Zuschauer-Voting nach jeweils zwei Auftritten der Kandidatinnen und Kandidaten dominierte Harry mit 49,01 Prozent. Dahinter lag Amber mit 21,17 Prozent. Melissa (16,72 Prozent) und Gianni (13,09 Prozent) mussten ihren Traum vom DSDS-Sieg an dieser Stelle begraben.

Ein deutlicher Gewinner

Amber und Harry durften schließlich ihre individuellen Versionen von „Someone To You“ präsentieren, bevor Marco Schreyl den stimmlich deutlich sicheren Harry als Gewinner verkündete. Beim finalen Voting konnte dieser starke 73,10 Prozent für sich verbuchen. Wie die jüngst von RTL kommunizierten Abstimmungsergebnisse zeigen, lag Harry bereits in den vorausgegangenen drei Live-Shows ganz vorne.

Die Zuschauerinnen und Zuschauer von „Deutschland sucht den Superstar“ scheinen also schon vor einigen Wochen ihren Favoriten ausgemacht zu haben. Apropos: Nachdem sich DSDS im Laufe der Staffel zum großen Quoten-Sorgenkind entwickelt hat, kann sich der Kölner Sender zum Abschluss zumindest über einen versöhnlichen Wert freuen: Die Show am Samstag verfolgten im Schnitt 1,87 Millionen Menschen und damit gut 300.000 mehr als die Sendung in der Vorwoche.

Bohlen-Rolle rückwärts?

Unterm Strich erwies sich die erste DSDS-Staffel ohne Dieter Bohlen aber als Misserfolg: Im Schnitt schauten nur 1,8 Millionen pro Folge zu. In der umworbenen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen blieb der durchschnittliche Marktanteil unter 9,5 Prozent. Staffel 18 kam noch auf über 3,2 Millionen Zuschauende und einen Marktanteil von knapp 16 Prozent.

Trotz der hohen Verluste hat RTL bereits den Casting-Aufruf für die 20. Runde von „Deutschland sucht den Superstar“ gestartet. Kehrt zum Jubiläum doch wieder Bohlen in die Jury zurück? Der 68-Jährige meldete sich in der gestrigen Show überraschend per Videobotschaft zu Wort, um Grüße zu schicken und die Webetrommel für seine „You're My Heart, You're My Soul“-Neuauflage mit Pietro Lombardi und Katja Krasavice zu rühren.

Anekdoten über Dieter Bohlen zu gewinnen

hitchecker.de verlost zweimal das Buch „Dieter Bohlen: Kleine Anekdoten aus dem Leben eines Pop-Titanen“ von Christoph Spöcker. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-bohlen

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 22. Juni 2022.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für weitere redaktionelle Beiträge mit Gewinnspiel (Gewinnspielübersicht).

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Senden

Weitere News: Serien, TV + Film