Für ein optimales Website-Erlebnis setzt hitchecker.de Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr... OK

Binge-Watching-Tipp: The Killing - jetzt als Komplettbox

Binge-Watching-Tipp: The Killing - jetzt als Komplettbox © Twentieth Century Fox

Ein gelungenes Remake: "The Killing" ist die US-Version der dänischen Reihe "Kommissarin Lund". Die neue Komplettbox mit allen vier Staffeln bringt Serienfans um den Schlaf.

In den USA kommt es so gut wie nie vor, dass eine erfolgreiche TV-Serie aus dem Ausland fürs amerikanische Publikum synchronisiert wird. Stattdessen lassen die Networks lieber kostspielige Remakes produzieren, welche die Handlung in heimische Gefilde übertragen. So entschied sich auch der Kabelsender AMC im Jahre 2010 dazu, den dänischen Quotenhit "Forbrydelsen" neu aufzulegen. Hierzulande lief die vielfach ausgezeichnete, drei Staffeln umfassende Serie unter dem Titel "Kommissarin Lund - Das Verbrechen" im ZDF.

Die US-Version "The Killing" kommt auf insgesamt vier Staffeln, die es bislang nicht ins deutsche Free-TV geschafft haben. Nach Veröffentlichung der einzelnen Seasons fürs Heimkino erscheint nun am 15. September eine Gesamtedition mit allen 44 Episoden - wahlweise auf DVD oder Blu-ray. Solch eine Komplettbox bietet sich gerade für eine so dicht und spannend erzählte Serie wie "The Killing" an. Die düstere Produktion mit Mireille Enos ("World War Z") und Joel Kinnaman ("RoboCop") in den Hauptrollen emanzipierte sich schnell von ihrer bekannten Vorlage.

Komplexer Mordfall zieht sich über zwei Staffeln

Zu Beginn der ersten Staffel sind die Parallelen zu "Kommissarin Lund" noch groß: Die spröde Sarah Linden (Enos) ermittelt mit ihrem unerfahrenen Kollegen Stephen Holder (Kinnaman) in einem komplexen Mordfall um die junge Rosie Larsen (Katie Findlay). Die Jugendliche musste eine grausamen Tod sterben. Doch wer ist dafür verantwortlich? Nach und geraten immer mehr Verdächtige ins Visier des ungleichen Detective-Duos.

"The Killing" beleuchtet nicht nur die Polizeiarbeit und die Auswirkungen des Falls auf das Leben von Linden und Holder. Auch die Trauer und Verzweiflung der Larsen-Familie rückt in den Mittelpunkt der Serie. Eine dritte Erzählebene widmet sich den Machenschaften rund um die laufende Bürgermeisterwahl in Seattle: Stadtrat Darren Richmond (Billy Campbell) und sein Team
sehen sich ebenfalls mit dem schrecklichen Verbrechen konfrontiert.

Während der Fall in der Originalserie nach einer Staffel abgeschlossen war, offenbaren sich seine komplizierten Verstrickungen bei "The Killing" erst mit Season 2. Das Remake ist geprägt von cleveren Twists und wunderbaren Cliffhangern am Ende der Episoden. Erst zum Staffelfinale werden alle Geheimnisse der Todesnacht von Rosie Larsen geklärt.

Linden kämpft mit ihrer dunklen Vergangenheit

Die dritte Staffel rollt schließlich einen anderen Fall aus Lindens Vergangenheit neu auf, der nicht zuletzt Schuld an ihren psychischen Problemen trägt. Kurz vor der Hinrichtung eines zum Tode verurteilten Mörders verdichten sich die Hinweise auf seine Unschuld. Ausgerechnet Linden und ihr ehemaliger Partner James Skinner (Elias Koteas) haben ihn damals hinter Gittern gebracht. Eine neue Mordserie lässt den tatsächlichen Täter noch auf freiem Fuß vermuten.

Anzeige

Holder geht zunächst ohne Linden, die sich aus dem Polizeidienst zurückgezogen hat, Spuren in der Obdachlosenszene nach. Parallel dazu stellt Sarah eigene Recherchen an und kann noch nicht ahnen, wie die Wahrheit über die Identität des Killers ihr Leben verändern wird. Die letzte Szene der dritten Staffel schockiert und lässt viele Fragen offen.

Dritte Staffel endet mit schockierendem Cliffhanger

Diese drohten zunächst nie beantwortet zu werden: AMC war mit den Einschaltquoten unzufrieden und zog bei "The Killing" den Stecker. Zum Glück übernahm der Streaming-Anbieter Netflix die Serie und ließ eine verkürzte vierte Staffel produzieren.

In den letzten sechs Folgen müssen Linden und Holder zwar einen weiteren Fall bearbeiten. Doch in der Hauptsache sind sie damit beschäftigt, sich ihrer eigenen Dämonen zu stellen und die traumatischen Erlebnisse aus Season 3 zu verarbeiten.

Fazit: "The Killing" ist die perfekte Serie für lange, schlaflose Binge-Watching-Nächte. Man findet als Zuschauer nicht eher Ruhe, bis man weiß, wie die verschiedenen Fälle, aber auch die persönlichen Geschichten um die Protagonisten ausgehen.

"The Killing: Die komplette Serie": Veröffentlichung am 15.09.2016 auf DVD und Blu-ray (Pandastorm Pictures / Studiocanal)

Detaillierte Rezensionen zu den einzelnen Staffel:

Staffel 1 | Staffel 2 | Staffel 3 | Staffel 4

Angebote auf amazon.de

Anzeige

  • Rezension zu:
    The Killing: Die komplette Serie
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(1 Stimme)
Kommentar schreiben

Captcha
Aktualisieren

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Was gibt es Neues im TV, bei den Streaming-Portalen und im Heimkino? hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik ehrliche Serien-Reviews mit tollen Gewinnspielen.

Anzeige