The Wheel Walkers sind eine sympathische Vierertruppe aus Köln, die nicht etwa auf Mundart setzt, aber dennoch die BAP-Zielgruppe ansprechen könnte. Denn es geht auf dem entspannten Debütalbum „Can't Fake It“ um handgemachten Rock der alten Schule. Mehr...

Relax-Rock von The Wheel Walkers aus Köln
© MachMaMusik

The Wheel Walkers sind eine sympathische Truppe aus Köln, die nicht etwa auf Mundart setzt, aber dennoch die BAP-Zielgruppe ansprechen könnte. Denn es geht um entspannten, handgemachten Rock der alten Schule.

Wenn beim Klassentreffen einer Runde Mittfünfziger die Schulband von damals auch nach 40 Jahren noch immer mit viel Leidenschaft zusammen musiziert, könnte diese in etwa so klingen wie The Wheel Walkers. Das Quartett aus Köln besteht aus gestandenen Männern, die unüberhörbar einen Faible für die Beatles, die Dire Straits und eben den Rock 'n' Roll der guten alten Zeiten an den Tag legen.

Rock 'n' Roll trifft auf Tango

Auf ihrem Debüt „Can't Fake It“ zelebrieren sie allerdings vorwiegend relaxte Nummern, die sie mit ein wenig traditionellem Country („I Don't Know“, „Can't Fake It“) und Blues-Rock („Puppet On A String“) anreichern. Beim witzigen „Barracuda“ bitten Frontmann Oliver Hehemann, Bassist Jörg Meinhardt, Gitarrist Robert Kril und Schlagzeuger Tonino Giannattasio sogar zum Tango auf die Tanzfläche.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Durch ihre musikalischen Anekdoten weht stets ein Hauch von Ironie – ganz egal, ob es um letzte Zigaretten („Turn Back Time“) oder überflüssigen Hass („Hate's A Waste“) geht. Manchmal wird es wie beim gemütlichen „Clouds Passing By“ oder dem Opener „Sail Away“ arg seicht. Das erinnert ein wenig an Fools Garden. Der Unterschied: Hehemann fehlt das Markante in der Stimme, vom starken deutschen Akzent mal abgesehen.

Konzerttermine im September

Produzent und Toningenieur Dieter Krauthausen (Marius Müller-Westernhagen) hat die Scheibe gut abgemischt: „Can't Fake It“ besticht durch einen angenehmen Live-Charakter und zeugt von der ausgeprägten Spielfreude der Wheel Walkers.

Große kommerzielle Ambitionen dürften nicht hinter dem Longplayer stecken. Die fünf Musiker passen tatsächlich mehr ins Klassentreffen-Szenario, auf das Stadtfest oder in den urigen Pub um die Ecke und weniger in die Charts. Am 1. September sind sie live beim Mill Sound Festival in Stommeln zu erleben und am 26. September im Yuca Club in Köln.

Mehr Infos zur Band: www.facebook.com/theWheelWalkers/

Veröffentlichung am 27.07.2018 (MachMaMusik / Cargo Records)

Angebote auf amazon.de

B07F9CTGFTB000BSNEPOB000BRFAMKB000005RYQ

  • Rezension zu: The Wheel Walkers: Can't Fake It
  • Redaktionswertung:

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Albumchecks