The Naked And Famous, da war doch mal was. Richtig, ist aber schon eine ganze Weile her. 2011 landete die Formation mit der Single "Young Blood" einen Hit. Danach wurde es hierzulande ruhig um die Neuseeländer. Daran dürfte auch das neue Album der zum Duo geschrumpften Band nichts ändern. Mehr...

The Naked And Famous mögen's überladen
© Larsen Sotelo

Dem Indie-Pop-Duo The Naked And Famous mangelt es auf seinem neuen Album "Recover" wahrlich nicht an guten Songideen. Leider macht die musikalische Verpackung dieser vieles kaputt.

Anzeige

The Naked And Famous, da war doch mal was. Richtig, ist schon eine ganze Weile her. 2011 landete die neuseeländische Formation mit der Single "Young Blood" einen internationalen Hit. Auch das dazugehörige Debütalbum "Passive Me, Aggressive You" wurde zu einem kommerziellen Erfolg. Alles, was danach kam – immerhin drei weitere Longplayer – erreichte zumindest hierzulande kein größeres Publikum mehr.

Tourabsage wegen Corona

Für die inzwischen zum Duo geschrumpfte Band war der große Ruhm aber nie erstrebenswert. Die Kunst und die Musik stehen bei den verbliebenen Mitgliedern Alisa Xayalith und Thom Powers an erster Stelle, wie sie in einem Gespräch mit dem neuseeländischen Portal The Spinoff klarstellten. Trotzdem gehört es natürlich mit dazu, die Werbetrommel für ihr neues Werk "Recover" zu rühren.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Allerdings erweist sich genau das in Zeiten von Corona als große Herausforderung. Eine geplante Tour musste abgesagt werden, was mit großen finanziellen Einbußen für das Zweiergespann verbunden ist. Ursprünglich hätte "Recover" auch schon im Mai erscheinen sollen. Wegen der Pandemie wurde die Veröffentlichung aber auf Ende Juli verschoben.

An diesem Termin halten Alisa und Thom fest, auch wenn die Corona-Lage in ihrer Wahlheimat Los Angeles weiterhin sehr ernst ist. Doch zu den Stärken von The Naked And Famous gehört es, positive und hoffnungsvolle Botschaften zu vermitteln. Gleich im eröffnenden Titelsong der neuen Scheibe servieren sie fast schon spirituell angehauchten Chorgesang mit ermutigenden Zeilen: „I can't replace the loss of my mother. I can't erase the loss from my father. I can't replace the loss with another, but I can regain myself and recover."

Die wichtigen Dinge im Leben

Um Vergänglichkeit geht es später auch in "Death" und "(An)Aesthetic", wobei das Melancholische erneut mit einem optimistischen Blick nach vorne verbunden ist. Frei nach dem Motto: Mit der richtigen Person, die einem im Lebens zur Seite steht, wird am Ende alles gut.

Es geht The Naked And Famous immer wieder um das Füreinander-Dasein und die Akzeptanz eines Gegenübers inklusive all des Ballasts, den es mitbringen mag ("Come As You Are"). Mit einem tanzbaren Feel-Good-Track wie "Sunseeker" zeigen sich Xayalith und Powers mitunter aber auch von ihrer ganz unbeschwerten und weniger nachdenklichen Seite.

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / The Naked And Famous

Zunehmend ruhiger wird es auf der zweiten Albumhälfte mit Elektro-Pop-Balladen wie "Count On You", "The Sound Of My Voice" und "Coming Back To Me". Bei der extrem synthetischen Inszenierung bleibt das Gefühl jedoch auf der Strecke. Ein generelles Problem der Produktion sind die vielen Effekte auf dem Gesang: Die Stimmen von Alisa und Thom werden durchgehend stark verhallt, verfremdet und durch den Sampler gejagt. Die emotionalen Lyrics wollen so gar nicht recht zur Geltung kommen.

Keine Luft zum Atmen

Ohnehin fällt es schwer, sich auf Inhaltliches zu konzentrieren. Die meisten Song erweisen sich als extrem überladen, bekommen einfach keine Luft zum Atmen. Die anstrengend künstlichen Vocals führen einen fortwährenden Kampf mit unruhigen Beats, eingestreuten Gitarren-Riffs und Synthies.

Dabei geht es auch anders: Das deutlich reduziertere "Well-rehearsed" lässt sich Zeit und baut sich erst nach und nach zu einer hymnischen Popnummer auf. Am Ende bleibt diese mehr in Erinnerung als ein Großteil des zugekleisterten Rests.

Einen potenziellen "Young Blood"-Nachfolger sucht man aber wieder vergebens auf "Recover". So dürfte nicht nur die Corona-Pandemie ein Hindernis bei dem Versuch darstellen, Aufmerksamkeit für die Scheibe zu erregen.

Mehr Infos zur Band: thenakedandfamous.com

Veröffentlichung am 24. Juli 2020 (Somewhat Damaged Ltd. / AWAL)

Jetzt mitmachen und gewinnen

Auf hitchecker.de könnt ihr das neue Album von The Naked And Famous gewinnen. Wir verlosen eine CD. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-thenakedandfamous

Wenn ihr auch in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 24. September 2020.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen hat Armin N. aus Salzgitter.

  • Rezension zu: The Naked And Famous: Recover
  • Redaktionswertung:

Kommentar schreiben

Senden

Weitere Albumchecks