Fünf potenzielle Single-Hits, solide Deutsch-Pop-Kost und eine Ausnahmestimme mit viel Charisma: So lässt sich das neue Werk von Laith Al-Deen in aller Kürze zusammenfassen. Wenn es die Corona-Situation zulässt, wird der Sänger das Album ab September auch live präsentieren. Mehr...

Laith Al-Deen, der Deutsch-Pop-Veredler
© Chris Gonz, earMusic

Fünf potenzielle Single-Hits, solide Deutsch-Pop-Kost und eine Ausnahmestimme mit viel Charisma: So lässt sich das neue Werk von Laith Al-Deen in aller Kürze zusammenfassen. Für die Langfassung – bitte weiterlesen!

amazon.de | Kein Tag umsonst
Limited Box Set - Standard-CD - Vinyl - MP3 - Music Unlimited
Anzeige

Seit nunmehr zwei Dekaden zählt Laith Al-Deen zu den festen Größen der Deutsch-Pop-Szene. Im Jahre 2000 gelang ihm der Durchbruch mit der Single „Bilder von dir“ und seinem Debüt „Ich will nur wissen...“.

Das große Jubiläum wollte der Sänger eigentlich live auf der Bühne feiern. Doch wegen der Corona-Pandemie mussten die ursprünglich fürs Frühjahr geplanten Tourtermine erst einmal in den September und Oktober verschoben werden. Unklar bleibt, ob bis dahin wirklich schon wieder Konzerte stattfinden dürfen.

Eine typische Laith-Scheibe

Kleiner Trost für die Fans: Mit „Kein Tag umsonst“ ist ab sofort das neue, nunmehr zehnte Studioalbum des gebürtigen Karlsruhers erhältlich. Es ist eine typische Laith-Scheibe mit soulig-poppigen Songs geworden, die sich vor allem wieder um die Liebe drehen. Doch es geht auch um Sehnsüchte, Fehlschläge und den Glauben an sich selbst.

Folgende fünf Ohrwürmer besitzen ganz besonderes Lieblingssong-Potenzial. Sie könnten Al-Deen, der zuletzt mit seinem Longplayer „Bleib unterwegs“ (2016) Platz 1 der deutschen Charts belegte, nach längerer Zeit auch mal wieder einen Single-Hit bescheren.

01So nah
Manchmal sieht man vor lauter Wald die Bäume nicht. In anderen Worten: „So nah dran, wir stehen direkt davor, doch wir merken's nicht.“ Die unbeschwerte, rhythmische Nummer über die gelegentliche „Betriebsblindheit“ im Leben geht direkt ins Ohr. Das Songfinale ist angenehm gospelig inszeniert.

02Wilde Wasser
Eine wunderschöne Liebeserklärung liefert Laith mit der Power-Ballade „Wilde Wasser“ ab. „Du flutest meine Seele, spülst den alten Ballast raus“: Mit diesen poetischen Zeilen erhebt sich ein hymnischer Refrain, der von warmen Piano-Akkorden und stimmungsvollen Synthieflächen getragen wird.

03Glaub an dich
Das kraftvolle „Glaub an dich“ prescht ordentlich nach vorne. Der Sound erinnert an den Hit „Too Close“ von Alex Clare. Bass und Beats ballern wuchtig aus den Boxen. Als Kontrast zu den elektronischen Elementen umarmen soulige Chöre. Hier kann Al-Deen seine ganze Stimmgewalt unter Beweis stellen.

04Halt mich fest
Wenn ein Mensch zur Heimat wird, muss es die ganz große Liebe sein. „No place like home macht endlich Sinn“, bringt es Laith in „Halt mich fest“ auf den Punkt. Die modern produzierte Ballade hat der 48-Jährige gemeinsam mit seinem Songwriter-Kumpel Johannes Falk geschrieben.

05Du bist es wert
Total verliebt, aber die Angebetete zeigt bislang nur die kalte Schulter? Kein Problem: Bloß nicht die Hoffnung verlieren und am Ball bleiben! Um entsprechende Aufmerksamkeit kämpft Laith in der griffigen, gut gelaunten Uptempo-Nummer „Du bist es wert“, die bereits im März als Single veröffentlicht wurde.

Amazon Unlimited Music Anzeige

„Kein Tag umsonst“ zielt aber nicht nur mit gefälligen Refrains auf einen sicheren Radioeinsatz ab. Mit dem nachdenklichen Opener „C'est la vie“, dem melancholischen „Bis ans Ende der Welt“ und dem ermutigenden Titeltrack gelingen Laith ehrliche, atmosphärische Momente. Diese lassen auch die ein oder andere textliche Plattitüde („Liebe ist ein Geschenk“) verzeihen.

Doch selbst seichte Zeilen weiß der charismatische Musiker stets mit seiner markanten Ausnahmestimme zu veredeln. Und jeder, der ihn schon einmal live auf der Bühne erlebt hat, weiß sowieso: Der vermeintliche Schmusebarde ist im Herzen ein echter Rocker. Wenn Corona dem Ganzen keinen Strich durch die Rechnung macht, gibt es dieses Phänomen in Kürze wieder zu erleben.

„C'est la vie“-Tour:

10.09. Brauschweig - Westand
11.09. Krefeld - Friedenskirche
13.09. Essen - Weststadthalle
17.09. Kaiserslautern - Kammgarn
18.09. Roth - Kulturfabrik
19.09. Gera - Comma
25.09. Potsdam - Lindenpark
26.09. Leipzig – der ANKER
27.09. Baden-Baden - Rantastic
01.10. Bielefeld - Lokschuppen
02.10. Heidelberg – Halle02

Veröffentlichung am 22. Mai 2020 (earMusic)

Mehr Infos zum Künstler: www.laith.de

Jetzt mitmachen und CDs abstauben

hitchecker.de verlost Laith Al-Deens neues Album „Kein Tag umsonst“ insgesamt zweimal. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken.

Wenn ihr auch in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 6. August 2020.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen haben Ludwig S. aus Dresden und Christine W. aus Tübingen.

  • Rezension zu: Laith Al-Deen: Kein Tag umsonst
  • Redaktionswertung:

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Albumchecks