Eine satirische Rockscheibe kommt eher selten vor. Im Falle von „Smalls Change“ bleiben die großen Lacher für die meisten aus. Das Album funktioniert nämlich nur als Insider-Gag für alle, denen Spinal Tap ein Begriff ist. Die Idee zu der fiktiven Band entstand Ende der 70er für eine Comedy-Show. Mehr...

Derek Smalls: Schräge Kunstfigur mit Insider-Gags
© Rob Shanahan

Eine satirische Rockscheibe kommt eher selten vor. Im Falle von „Smalls Change“ bleiben die großen Lacher für die meisten aus. Das Album funktioniert nämlich nur als Insider-Gag für alle, denen Spinal Tap ein Begriff ist.

Hinter der Kunstfigur Derek Smalls steckt der 74-jährige US-Schauspieler Harry Shearer, der vor allem als Synchronsprecher für diverse Figuren in „The Simpsons“ bekannt ist. In die Rolle seines Hardrock-Alter-Ego schlüpfte er erstmals Ende der 1970er für eine US-Comedy-Show beim Sender ABC.

Schräge One-Man-Show

Einige Jahre später entstand die satirische Mockumentary „This is Spinal Tap“ über die fiktive britische Band Spinal Tap. Der Film erreichte in der Rockszene Kultstatus, so dass es im Laufe der Jahre immer wieder zu tatsächlichen Auftritten und Veröffentlichungen der Comedy-Truppe kam.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Mit „Smalls Change“ gibt Shearer nun sein augenzwinkerndes Solodebüt und übt sich nicht mehr länger nur als Spinal-Tap-Bassist, sondern auch als eigenständiger Frontmann. Für die schrille One-Man-Show konnte der Komiker allerhand Prominenz gewinnen: Steve Lukather, Steve Vai, Taylor Hawkins, Chad Smith und Paul Shaffer stellen nur eine kleine Auswahl bekannter Albumgäste dar.

Auch Rocker werden alt

Mit klassischen Heavy-Metal-Klängen, dramatisch in Szene gesetzt dank opulenter Orchester-Momente, lässt es Smalls auf seine alten Tagen noch einmal ordentlich krachen. Dabei röhrt, grölt und spricht er wohl ganz bewusst so leidenschaftlich schräg. Inhaltlich dreht sich fast alles ums Älterwerden an sich und ums Altern als Rocker im Speziellen.

Dazu gibt es viele Referenzen an diverse Spinal-Tap-Songs. Die Selbstironie dürfte allerdings nur bei Fans für Lacher sorgen. Für alle anderen bleibt „Smalls Change“ ein sehr trashiges Unterfangen, das ohne Vorwissen vermutlich auf völliges Unverständnis stößt.

Mehr Infos zum Künstler: www.dereksmallsmusic.com

Veröffentlichung: 03.05.2018 (Twanky Records / BMG Rights Management)

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Derek Smalls

Angebote auf amazon.de

B079PTDWCHB079PDJSPGB079QBXWRKB001SQMI7I

  • Rezension zu: Derek Smalls: Smalls Change (Meditations Upon Ageing)
  • Redaktionswertung:

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Albumchecks