hitchecker.de setzt Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. OK

Follow The Money: Dänischer TV-Hit über schmutzige Insidergeschäfte

Follow The Money: Dänischer TV-Hit über schmutzige Insidergeschäfte © DR / Edel Germany GmbH

In der dänischen Serie "Follow The Money" treibt ein Unternehmen mit sauberer Energie schmutzige Geschäfte.

Drehbuchautor Gjervig Gram schrieb schon für die Erfolgsserie "Borgen: Gefährliche Seilschaften". Seine aktuelles Projekt heißt im dänischen Original "Bedrag" (dt.: "Betrug"). Für die internationale Vermarktung trägt der Krimi den griffigeren Titel "Follow The Money".

Im dänischen Fernsehen liefen bereits zwei zehnteilige Staffeln. Hierzulande steht eine Ausstrahlung noch aus. Allerdings hatte sich zuletzt das Schweizer Fernsehen die Rechte an der Serie gesichert und sie synchronisieren lassen. So kam es zwischenzeitlich zu einer Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray.

Typisch "Nordic Noir"

"Follow The Money" erfüllt so ziemlich alle Erwartungen, die Zuschauer an eine skandinavische TV-Produktion stellen. Ganz den Nordic-Noir-Klischees entsprechend gibt es unterkühlt-atmosphärsche Bilder, gebrochene Charaktere und ein gemächliches Erzähltempo mit komplexen Verstrickungen. Obligatorisch beginnt die Geschichte mit einem Todesfall, der als Aufhänger für weitreichende Ermittlungen dient.

Kommissar Mads Justesen (Thomas Bo Larsen) will nicht an einen Unfall glauben, als ein osteuropäischer Arbeiter tot in der Nähe eines Windparks aufgefunden wird. Ist der Mann etwa umgekommen, weil er unter gefährlichen Wetterbedingungen an den Anlagen schuften musste?

Schnell gerät der aufstrebende Energiekonzern Energreen ins Visier Justensens. Sein Vorgesetzter untersagt ihm aber weitere Nachforschungen und will den Fall ad acta legen. Doch Mads' ausgeprägter Gerechtigkeitssinn widerstrebt dieser Anweisung. Gemeinsam mit Alf Rybjerg (Thomas Hwan), einem Kollegen vom Dezernat für Finanzkriminalität, gräbt er weiter.

In der Schusslinie

Doch wie viel weiß der dynamische Energreen-CEO Alexander Sødergren (Nikolaj Lie Kaas) von den illegalen Insidergeschäften innerhalb seines Unternehmens? Diese Frage muss sich auch zunehmend die junge Juristin Claudia Moreno (Natalie Madueño) stellen, die erst nach ihrer Beförderung dem ganzen Ausmaß der Machenschaften auf die Schliche kommt. Zu diesem Zeitpunkt steckt sie aber selbst schon mittendrin.

Anzeige

Während sich Claudia jedoch ziemlich naiv und getrieben von ihrem Ehrgeiz in die Zwickmühle manövriert, geraten die beiden Automechaniker Nicky Rasmussen (Esben Smed Jensen) und Bimse (Lucas Hansen) zufällig auf die Abschussliste der Energreen-Strippenzieher.

Nebenschauplätze im Privaten

Bis alle Handlungsstränge zusammenfinden, heißt es, zahlreiche Dramen im Privatleben der Protagonisten zu überstehen: Mads stürzt in eine tiefe Krise, als ihn seine an Multiple Sklerose erkrankte Frau betrügt. Claudia versucht dagegen mehr schlecht als recht, ihrem anspruchsvollen Job und ihrem kleinen Sohn gleichermaßen gerecht zu werden. Zu allem Überfluss will ihr Ex mit dem gemeinsamen Kind nach Paris ziehen.

Der vorbestrafte Nicky lässt sich dazu verleiten, wieder krumme Dinger zu drehen. Er fühlt sich in der Verantwortung, seiner kleinen Familie ein Leben zu bieten, das er sich mit seinem Mechaniker-Gehalt einfach nicht leisten kann.

Über all die Nebenschauplätze erfahren die Zuschauer aber nur vermeintlich, was die Figuren ausmacht und wie sie ticken. Um die Hauptstory voranzutreiben, verhalten sich diese oft sehr unlogisch und unberechenbar. Das gilt vor allem für Claudia: Die sonst so besorgte Mutter lässt ihr Kind selbst dann noch in die gefährliche Nähe ihres Arbeitgebers, als sie über die kompromisslosen Geschäftspraktiken Energreens Bescheid weiß.

Angezogene Handbremse

Bis alles aufgeklärt ist, lässt sich "Follow The Money" verdammt viel Zeit: Schon nach der vielversprechenden Pilotfolge schleichen sich deutliche Längen ein. Erst in den finalen drei Folgen gewinnt der Wirtschaftsthriller wieder an Fahrt.

In anderen Worten: Als knackiger Fünfteiler hätte sich die Serie vermutlich als hochspannender TV-Kracher bewährt. So aber bleibt es bei gepflegter Crime-Kost aus Skandinavien, die mit interessanter Thematik, aber mit angezogener Handbremse einem routinierten Konzept folgt.

"Follow The Money: Staffel 1": Veröffentlichung am 27.04.2018 auf DVD, Blu-ray und digital (Edel Germany GmbH)

Angebote auf amazon.de

Anzeige

  • Rezension zu:
    Follow The Money: Staffel 1
  • Redaktionswertung:
    Redaktionswertung
Leserwertung:
(0 Stimmen)
Kommentar schreiben
Bitte informieren Sie sich über die Kommentarfunktion in der Datenschutzerklärung!

Lust auf tolle Preise? Mit etwas Glück könnt ihr bei den neuen Gewinnspielen auf hitchecker.de regelmäßig Musikalben, Filme und Serien auf DVD und Blu-ray, Freitickets und vieles mehr abstauben. Die Teilnahme an den Verlosungen ist natürlich kostenlos. Schnell reinklicken und mitmachen!

Ihr wollt in Zukunft keine Chance verpassen, etwas auf hitchecker.de zu gewinnen? Dann solltet ihr mit uns über folgende soziale Plattformen in Verbindung bleiben. Dort halten wir euch stets über neue Gewinnmöglichkeiten auf dem Laufenden.

hitchecker.de im Netz -

Was gibt es Neues im TV, bei den Streaming-Portalen und im Heimkino? hitchecker.de serviert euch in dieser Rubrik ehrliche Serien-Reviews mit tollen Gewinnspielen.

Anzeige