Im Sommer vor 22 Jahren lief ein Ohrwurm in Dauerrotation auf den Mainstream-Radiostationen. Die Rede ist von „Mambo No. 5“, dem großen Hit von Lou Bega. Anno 2021 meldet sich der Sänger mit den 90ern im musikalischen Gepäck zurück. Auf „90s Cruiser“ covert er Songs von alten Kollegen. Mehr...

Sommerhitkönig '99: Was macht eigentlich Lou Bega?
© Mischa Lorenz

Lou Bega ist wieder da und hat die 90er im musikalischen Gepäck.

amazon.de | Lou Bega
90s Cruiser - Best-of - Music Unlimited
Anzeige

Im Sommer vor 22 Jahren lief ein Ohrwurm in Dauerrotation auf den Mainstream-Radiostationen. Die Rede ist von „Mambo No. 5“, dem großen Hit von Sänger Lou Bega. An diesen weltweiten Erfolg konnte der Münchner im Laufe seiner weiteren Karriere zwar nicht mehr anknüpfen. Mit Songs wie „Gentlemen“, „Boyfriend“ und „Sweet Like Cola“ landete der inzwischen 46-Jährige aber immer mal wieder in den Charts.

90er-Kracher neu aufgelegt

Anno 2021 könnte die Zeit reif für ein Comeback sein. Bega hat mit „90s Cruiser“ nämlich ein brandneues Album am Start, das sich bereits mit den Vorab-Singles „Scatman & Hatman“, „Buena Macarena“ und „Bongo Bong“ angekündigt hat. Selbst wer diese noch nicht kennt, kann an den Titeln eines erahnen: Es handelt sich dabei um Neuauflagen bekannter 90er-Hits.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Bega und sein Stammproduzent Roland Spremberg (a-ha, Ville Valo) drücken den Eurodance- und Pop-Klassikern allerdings ihren ganz eigenen Stempel auf. Zeitgemäße Beats und Lous sonniges Gemüt hauchen den altbekannten Nummern neues Leben ein. Dabei werden sie glücklicherweise nicht völlig zerstört, wie es bei vielen aktuellen Coverversionen der Fall ist, sondern behalten ihren Charme.

Lou, der Gute-Laune-Garant

Vielleicht weiß Bega so gut mit den Lieder umzugehen, weil er eben selbst ein Star der 90er ist. Dr. Albans „Sing Hallelujah“ bereichert er mit Reggaeton-Elementen. Vor den Vengaboys verneigt er sich mit dem partytauglichen „Let's Get The Fiesta Started“. Seine Interpretation von „Get Down“, im Original von den Backstreet Boys, versucht sich als Latin-Pop-Track à la „Let's Get Loud“.

Darüber hinaus hat sich der Strahlemann 90er-Hymnen wie „Connected“ (Stereo MCs), „Sing It Back“ (Moloko), „Everybody's Free“ (Rozalla) und „King Of My Castle“ (Warmdue Project) vorgeknöpft. Mit „Time Cruisers“ und „Waiting By The Peer“ haben es auch zwei bislang unveröffentlichte Eigenkompositionen auf den Longplayer geschafft, die jedoch ebenfalls den Spirit der 90er aufgreifen.

Die Lebensfreude und Energie des bunten Jahrzehnts kommt in Tagen wie diesen genau richtig. Über zwei Dekaden nach „Mambo No. 5“ macht Lou Bega seinem Ruf als Gute-Laune-Garant noch immer alle Ehre.

Mehr Infos zum Künstler: lou-bega.com

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Lou Bega Official

Jetzt mitmachen und gewinnen

hitchecker.de verlost zweimal das Album „90s Cruiser“ von Lou Bega. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-loubega

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 5. Oktober 2021.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Musik-News