Unity Michael Jackson TributeWie hören sich bekannte Michael-Jackson-Klassiker wie „Man In The Mirror“, „Thriller“ und „Black Or White“ in Salsa-Versionen an? Die neue Compilation „Unity: The Latin Tribute To Michael Jackson“ liefert die Antwort. Mehr...

Hits von Michael Jackson mal anders
© Universal Music

Wie hören sich bekannte Michael-Jackson-Klassiker wie „Man In The Mirror“, „Thriller“ und „Black Or White“ in Salsa-Versionen an? Die neue Compilation „Unity: The Latin Tribute To Michael Jackson“ liefert die Antwort.

Am 25. Juni jährt sich der Todestag des King of Pop bereits zum sechsten Mal: Schon vorab wird Michael Jackson mit einem außergewöhnlichen Projekt geehrt: Der peruanisch-amerikanische Musiker Tony Succar hat auf der Compilation „Unity: The Latin Tribute To Michael Jackson“ Hits wie „I Want You Back“, „Billie Jean“, „Earth Song“ und „Smooth Criminal“ als sommerliche Latin-Hymnen neu aufgelegt.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Gemeinsam mit Salsa-Sängern und Latin-Stars wie Kevin Ceballo, Tito Nieves, Jon Secada, La India, Michael Stuart, Jon Rodriguez und Obie Bermúdez sind spannende Coverversionen entstanden, die mit ihren lateinamerikanischen und tropischen Rhythmen zum Tanzen anregen.

Die Idee, Jackson-Klassiker neu als Salsa-Stücke zu arrangieren, entstand eher zufällig: 2009 spielte Succar mit seiner Band auf einer Halloween-Party. Der Veranstalter wünschte sich für das Konzert den Titel „Thriller“, den Tony und seine Kollegen kurzerhand in einer Latin-Version präsentierten. Diese kam bestens beim Publikum an. So entschloss sich Succar dazu, ein ganzes Salsa-Album mit Neuinterpretation von Jacksons größten Hits zu produzieren.

Von der fixen Idee zum Großprojekt

Der Weg zum fertigen Silberling war kein leichter: Succar musste zunächst die Finanzierung seines Projekts sicherstellen und startete deshalb eine Crowdfunding-Kampagne im Netz. Zwar verlief diese erfolgreich und konnte die ersten Produktions- und Aufwandskosten decken. Doch als besonders schwierig und zeitintensiv gestaltete sich das Einholen der Lizenzrechte für die Jackson-Hits. Allein auf die finale Genehmigung, „Thriller“ offiziell covern zu dürfen, musste Succar drei Jahre warten.

Trotz des großen Aufwands wollte der „Unity“-Initiator auch keine Kompromisse bei der Wahl seiner Albumgäste eingehen. Ehrgeizig verhandelte er gleich mit bekannten Stimmern der Latin-Szene und versuchte, diese für sein ambitioniertes Tribute-Werk zu gewinnen.

Seine Hartnäckigkeit hat sich schließlich ausgezahlt: „Unity: The Latin Tribute To Michael Jackson“ erscheint nun endlich am 10. April und serviert zwölf bekannte Ohrwürmer von Michael Jackson in völlig neuem Gewand. Diese erinnern mit einer geballten Ladung lateinamerikanischem Temperament an den Pop-König.

Gewinnspiel-Tipp: Michael Jackson Andenken auf mj-memories.com zu gewinnen

Angebote bei amazon.de:

B00RWKNDIMB00UL91OS2B00EAX3KL4B00SDPX092

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Musik-News