Unheilig UnpluggedUnheilig durften für MTV ein "Unplugged"-Konzert spielen, das die bekanntesten Songs der Band in intimen Akustikversionen präsentiert. Im Klartext: Noch so eine Art Best-of, das den Abschied des Grafen weiter hinauszögert. Mehr...

Unheilig verabschieden sich jetzt auch ohne Strom
© malzkornfoto Hamburg / Universal Music

Unheilig durften für MTV ein "Unplugged"-Konzert spielen, das den Abschied der Band weiter hinauszögert.

Bereits im Oktober 2014 verkündete der Graf von Unheilig in einem offenen Brief den Rückzug seiner Band aus dem Rampenlicht. Über ein Jahr später wird der große Abschied noch immer zelebriert und Fans könnten sich langsam veralbert vorkommen: Tatsächlich planen Unheilig noch bis in den September 2016 hinein mit Konzerten und Open-Air-Auftritten.

Nur ein neues Lied

Rechtzeitig vor Weihnachten wärmen der Graf, Keyboarder Henning Verlage, Gitarrist Christoph Termühlen und Schlagzeuger Martin Potthoff noch einmal ihre alten Hits auf, obwohl erst im März 2014 ihr letztes Best-of-Album erschienen ist. Immerhin geht das Song-Recycling diesmal mit viel Aufwand über die Bühne:

Unheilig haben gemeinsam mit einem vielköpfigen Orchester ein "Unplugged"-Konzert im Studio Hamburg gespielt, das im Laufe des Dezembers etliche Male bei MTV und VIVA zu sehen sein wird. Unter dem Titel "MTV Unplugged: Unter Dampf - Ohne Strom" ist der Gig ab sofort auf CD, als Vinyl-Ausgabe und auf DVD und Blu-ray in verschiedenen Varianten erhältlich.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Insgesamt 22 Songs aus 16 Jahren Bandgeschichte, darunter auch etliche Titel aus den rockigen Anfangszeiten der Band, gibt es in intimen Live-Versionen zu hören. Mit "Einer von Millionen" kann der Graf immerhin eine bislang unveröffentlichte Nummer vorweisen. Diese ist ursprünglich während der Aufnahmesessions zum letzten Studioalbum "Gipfelstürmer" entstanden.

Schlagermomente mit Helene Fischer

Ganz in der Tradition der "MTV Unplugged"-Konzerte holten sich Unheilig ein paar Gäste für ihr Akustik-Konzert auf die Bühne: Thomas Linder von Schandmaul und Alea von Saltatio Mortis unterstützten den Grafen bei "Eisenmann", Cassandra Steen sang mit ihrem charismatischen Kollegen bei "Geboren um zu leben" und "Goldene Zeiten" im Duett. Schlagerfreunde kommen bei "So wie du warst" und "Zeitreise" auf ihre Kosten: Bei den Balladen schaute keine Geringere als Helene Fischer vorbei.

hitchecker.de meint: Es bleibt also (mehr oder weniger) spannend, in welchen musikalischen Grenres sich Unheilig noch so alles auf ihrem scheinbar endlosen Abschiedstrip ausprobieren werden. Was kommt als nächstes - ein Album mit House-Versionen von "Unter deiner Flagge", "Freiheit, „An deiner Seite" und Co? Oder gar ein countryeskes Live-Album mit The BossHoss? Wir machen uns auf alles gefasst!

Wie denkt ihr über Unheilig? Findet ihr, die Band schlachtet ihren Abschied zu sehr aus oder seid ihr große Fans? Schreibt uns eure Meinung als Kommentar auf diesen Artikel oder auf Facebook!

Link: www.unheilig.com

Angebote bei amazon.de:

B016LJETBEB016LJF0EOB016LJEU1IB016LJEY1Y

Kommentar schreiben

Senden

Weitere Musik-News