Im Radio nerven aktuell noch immer die längst totgedudelten Hits aus 2020. Wann werden „Blinding Lights“, „Jerusalema“ und Co endlich aussortiert? Vielleicht ab sofort, denn der zweite Freitag im neuen Jahr beschert uns viel frische Musik von Stars wie Yvonne Catterfeld, Wincent Weiss und Passenger. Mehr...

Top 10: Die ersten Ohrwürmer 2021
© Veritable Records, Insanity Records, Warner Records

Die ersten hitverdächtigen Songs des Jahres kommen von Yvonne Catterfeld, Passenger, Ofenbach, Wincent Weiss und Co.

Im Radio nervt aktuell noch immer das längst totgedudelte Chartsallerlei aus 2020. Wann werden „Blinding Lights“, „Savage Love“, „Jerusalema“, „Hypnotized“ und „Midnight Sky“ endlich aussortiert?

Vielleicht ab sofort, denn der zweite Freitag im neuen Jahr beschert uns viel frische Musik. Folgende zehn Neuerscheinungen gehen direkt ins Ohr.

01Yvonne Catterfeld: Patience
Während Sarah Connor vor ein paar Jahren ins deutsche Popfach gewechselt ist, macht es Yvonne Catterfeld jetzt genau andersherum: Mit der soulig-gospeligen Single „Patience“ wagt die 41-Jährige einen musikalischen Neuanfang auf Englisch.

Jetzt bei amazon.de bestellen!Anzeige

» Patience: Videoclip

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Yvonne Catterfeld

02Tom Grennan: Little Bit Of Love
Anfang März erscheint „Evering Road“, das zweite Album des britischen Sänger und Songwriters Tom Grennan. Vorab macht das hitverdächtige „Little Bit Of Love“ schon mal gute Laune und Lust zu tanzen.

Jetzt bei amazon.de bestellen!Anzeige

» Little Bit Of Love: Audioclip

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Tom Grennan

03JC Stewart: Break My Heart
Shawn Mendes muss sich warm anziehen. Der irische Newcomer JC Stewart könnte ihm mit „Break My Heart“ richtig viel Konkurrenz machen, gerade weil der Song verdächtig an seine charterprobte Nummer „Treat You Better“ erinnert.

Jetzt bei amazon.de bestellen!Anzeige

» Break My Heart: Videoclip

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / JC Stewart

04Passenger: Sword From The Stone
Passenger hat das Corona-Jahr 2020 zum Kreativsein genutzt. Die Single „Sword Form The Stone“ aus dem brandneuen Longplayer „Songs For The Drunk And Broken Hearted“ hat das Zeug dazu, an den Erfolg seines Klassikers „Let Her Go“ anzuknüpfen.

Jetzt bei amazon.de bestellen!Anzeige

» Sword From The Stone: Videoclip

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Passenger

05Ofenbach feat. Lagique: Wasted Love
Das französische DJ-Duo Ofenbach liefert nach seinem letztjährigen Sommerhit „Head Shoulders Knees & Toes“ mit „Wasted Love“ den nächsten Dance-Kracher ab. Die Vocals kommen von Sänger Lagique.

Jetzt bei amazon.de bestellen!Anzeige

» Wasted Love: Videoclip

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Ofenbach

06Dave Crusher feat. Ryan Nealon: Lonely
DJ und Produzent Dave Crusher hat sich den US-Sänger Ryan Nealon ins Studio geholt. Ihr gemeinsamer Track „Lonely“ heizt mit stampfenden Beats ein. Da wird die besungene Einsamkeit einfach weggeballert!

Jetzt bei amazon.de bestellen!Anzeige

» Lonely: Videoclip

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Kontor New Media

07Ray Dalton: Don't Make Me Miss You
Demnächst soll es ein spätes „Sister Act“-Sequel geben. Hat sich Ray Dalton deshalb für „Don't Make Me Miss You“ von den Akkorden des Filmhits „I Will Follow Him“ inspirieren lassen? Da schwingen ganz viele 60er-Vibes mit.

Jetzt bei amazon.de bestellen!Anzeige

» Don't Make Me Miss You: Videoclip

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Ray Dalton

08Newclaess feat. Jon Paul: Open Roads
Hinter dem Projekt Newclaess stecken die beiden deutschen DJs Jan-Felix Neuhaus und Tobias Claessens. Gemeinsam mit Jon Paul am Mikro erkunden sie „Open Roads“, die direkt in den nächsten Club führen. Ein echtes Brett!

Jetzt bei amazon.de bestellen!Anzeige

» Open Roads: Videoclip

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Kontor.TV

09Wincent Weiss: Wie es mal war
Hinter dem sonoren Sprechgesang in den Strophen von „Wie es mal war“ könnte man fast einen Rapper vermuten. Doch im melodiöseren Refrain wird klar: Hier sehnt sich Wincent Weiss nach einer besseren Zeit zurück.

Jetzt bei amazon.de bestellen!Anzeige

» Wie es mal war: Videoclip

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Wincent Weiss

10Lucy Spraggan: Animal
In Großbritannien hat sich Lucy Spraggan nach ihrer Teilnahme bei „The X Factor“ im Jahre 2012 längst als Musikerin etabliert. Mit „Animal“, der Vorab-Single zu ihrem kommenden Album „Choices“, klappt es nun vielleicht auch hierzulande mit dem Durchbruch.

Jetzt bei amazon.de bestellen!Anzeige

» Animal: Audioclip

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Lucy Spraggan

Amazon Unlimited Music Anzeige

Clubhits-Compilation zu gewinnen

Noch mehr mitreißende Hits gefällig? Kein Problem: hitchecker.de verlost zweimal die Compilation „Kontor Top Of The Clubs Vol. 87“ mit insgesamt 69 Tracks auf vier CDs. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-hits2021

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 18. März 2021.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen haben Ulrich R. aus Zernien und Michael D. aus Haselau.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Musik-News