Die britische Sängerin Rumer veröffentlicht am 25. November ihr viertes Album „This Girl's In Love“. Darauf verneigt sich die 37-Jährige vor dem Songwriter-Duo Burt Bacharach und Hal David mit 12 emotionalen Coverversionen. Mehr...

Rumer mit neuem Coveralbum
© Lisa Candela

Rumer verneigt sich vor Burt Bacharach und Hal David.

Die britische Sängerin Sarah Joyce, besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Rumer, veröffentlicht am 25. November ihr viertes Album „This Girl's In Love“. Nach einem Longplayer mit eigenem Songmaterial wagt sich die 37-Jährige wieder an zeitlose Song-Klassiker. Bereits auf ihrem Album „Boy's Don't Cry“ aus dem Jahre 2012 nahm sie sich erfolgreich soulige Stücke aus den 1970ern vor. Diesmal ehrt sie das Schaffen des Songwriter-Duos Burt Bacharach und Hal David.

Mit Bacharach verbindet Rumer ein ganz besondere Freundschaft: Schon nach ihrem Debüt „Seasons Of The Soul“ lud sie der legendäre Songschreiber in sein Haus nach Kalifornien ein, um sie einmal live singen zu hören. Schnell war klar, dass die Begegnung musikalische Folgen nach sich ziehen würde.

2010 entstand die Single-CD „Rumer Sings Bacharach At Christmas“, die Rumers Interpretationen der Songs „Some Lovers“ und „Alfie“ umfasste. Zwei Jahre später trat sie mit dem Titel „A House Is Not A Home“ bei einem Tributkonzert zum Burt Bacharach Gershwin Prize im Weißen Haus auf.

Liebesglück und Hommage

Seit einigen Jahren arbeitet Rumer nun mit dem US-Produzenten Rob Shirakbari zusammen, der im Laufe seiner Karriere schon oft als Musiker und Arrangeur für Bacharach tätig war. Die gemeinsame Zeit im Studio brachte Rumer und Shirakbari auch privat näher: Im vergangen Jahr gaben sich die Verliebten das Ja-Wort.

Amazon Unlimited Music Anzeige

„This Girl's In Love“ könnte man also fast als Krönung ihrer Liebe bezeichnen. Die Scheibe soll aber vor allem als Hommage an Bacharach und Hal David verstanden werden. Mit viel Feingefühl und oft ganz nah an den Originalen stimmt Rumer Songs wie „(They Long To Be) Close To You“ (The Carpenters), „One Less Bell To Answer“ (The Fifth Dimension), „In The Land Of Make Believe“ (Dusty Springfield) und „Walk On By“ (Dionne Warwick) an.

Burt Bacharach am Piano

„Ich hätte dieses Album vor fünf Jahren noch nicht machen können. Ich denke, meine emotionale Palette ist jetzt groß genug, um die Charaktere und Storys dieser Songs nachzeichnen zu können. Diese Art von Einsicht erlangt man eben erst, wenn man an Reife gewinnt“, erklärt die Künstlerin selbstbewusst den Zeitpunkt des Coverprojekts.

Eine große Ehre war es ihr, Burt Bacharach bei den Aufnahmen zum Titelstück im Studio begrüßen zu dürfen. Der 88-Jährige ließ es sich nicht nehmen, höchstpersönlich die Pianobegleitung einzuspielen.

Ob Rumer ihr neues Album live in Deutschland vorstellen wird, steht übrigens noch nicht fest. Zunächst sind in den kommenden Monaten Live-Termine in Großbritannien geplant.

Mehr Infos zu Rumer: www.rumer.co.uk

Angebote auf amazon.de

B01J29Z5EUB01J29Z5GIB00QKIALDWB017MPPKGY

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Musik-News