Lambert, der maskierte Mann am Piano, beschäftigt sich auf seinem neuen Album „Sweet Apocalypse“ mit den Ängsten der Welt. Seine neuen Kompositionen wir der geheimnisvolle Musiker in Kürze auch live vorstellen. Mehr...

Pianospiel mit der Angst: Neues Album von Lambert
© Deutsche Grammophon

Lambert, der maskierte Mann am Piano, beschäftigt sich auf seinem neuen Album „Sweet Apocalypse“ mit den Ängsten der Welt.

Der große Preis des Erfolgs ist für die meisten Stars der Mangel an Privatsphäre. Einige Musiker versuchen sich diese zu bewahren, indem sie ihr Gesicht bei öffentlichen Auftritten hinter einer Maske verstecken. So bleiben sie nicht nur unerkannt, sondern auch im Gespräch: Die Geheimniskrämerei ist nicht zuletzt ein cleverer PR-Gag, der schon bei Sido, Cro und The Dark Tenor funktioniert hat.

Auch der Pianist Lambert, der stets eine sardische Stiermaske trägt, will im Verborgenen bleiben und allein seine Musik für sich sprechen lassen. Viel über seine Person ist nicht bekannt: Der Künstler kommt wohl aus Hamburg, lebt aber seit einiger Zeit in Berlin und wird auf Mitte 30 geschätzt. Der ausgebildete Jazzpianist begann vor einigen Jahren, eigenwillige Coverversionen diverser Pop- und Rocksongs via YouTube zu präsentieren. Ein Plattendeal war nach vielen Klicks schnell in der Tasche.

Zarte Melodien als Hoffnungsgeber

Am 12. Mai veröffentlicht Lambert mit „Sweet Apocalypse“ sein nunmehr viertes Album. Darauf setzt er sich wie so viele Musiker mit den aktuell unruhigen Zeiten auseinander. Überall auf der Welt scheint es zu brodeln, was bei den Menschen Ängste auslöst. Lambert umschreibt diese mit 12 atmosphärischen und vorwiegend melancholischen Kompositionen. Zarte Melodien fungieren dabei immer wieder als Hoffnungsgeber und Trostspender.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Die Berliner Künstlerin Moki hat sich von Lamberts neuem Songmaterial bereits während des Entstehungsprozesses inspirieren lassen. Für das Artwork zu „Sweet Apocalypse“ erschuf sie surreale Bilderwelten, welche die apokalyptische Stimmung der Titel auffängt.

In Kürze wird Lambert seine neues Album auch live in Deutschland und Österreich vorstellen... mit Maske, versteht sich.

Die Termine im Überblick:

18.05.2017 Hamburg, Resonanzraum (Hochbunker)
20.05.2017 Berlin, Silent Green Kulturquartier
25.05.2017 Wien, Porgy & Bess Lambert (Stay In The Dark)
27.05.2017 Innsbruck, Treibhaus (Theatersaal)
23.12.2017 Hamburg, Elbphilharmonie (Großer Saal)

Mehr Infos zu Lambert: listentolambert.com

Angebote auf amazon.de

B06XB47HLRB06WWLS5V8B06XPV6BTBB06XT63RGS

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Musik-News