Phil CollinsAm 29. Januar fällt der Startschuss für eine Retrospektive-Reihe von Phil Collins - nur einen Tag vor seinem 65. Geburtstag. Der Sänger blickt mit "Take A Look At Me Now" zurück auf eine erfolgreiche Solokarriere. Mehr...

Remastert und erweitert: Phil Collins für die Sammelbox
© Warner Media

Alles von vorn: Phil Collins lässt seine Solo-Werke noch einmal Revue passieren.

Am 29. Januar fällt der Startschuss für eine Retrospektive-Reihe von Phil Collins - nur einen Tag vor seinem 65. Geburtstag. Der britische Sänger blickt mit "Take A Look At Me Now" zurück auf eine erfolgreiche Solokarriere und veröffentlicht nach und nach erweiterte und remasterte Versionen seiner Alben.

Den Anfang machen das Debüt "Face Value" aus dem Jahre 1981 sowie der Longplayer "Both Sides" von 1993. Diese sind in einer praktischen Sammelbox erhältlich, die auch Platz für folgende CD-Neuauflagen bieten. Doch was ist das Besondere an den überarbeiten Editionen?

Phil Collins höchstpersönlich hat die Auswahl des umfangreichen Bonusmaterials getroffen. Zwar haben es auch einige ausgesuchte Demos und B-Seiten auf die Scheiben geschafft. Doch der Genesis-Frontmann hat sich vor allem für unvergessliche Live-Versionen seiner Hits entschieden. Damit wolle er zeigen, wie schön sich all diese Songs entwickelten, wenn sie auf der Bühne gespielt wurden.

Frischer Sound, neues Artwork Konzept

Egal ob Studio- oder Konzertversionen: Produzent Nick Davis holte das Beste aus den Aufnahmen heraus und zeichnet sich für das Remastering der kompletten Collins-Serie verantwortlich. Die Retrospektive überrascht auch mit neu fotografierten Coverfotos: Collins stellte die Posen der ursprünglichen Motive noch einmal nach.

Bereits am 26. Februar wird die Reihe mit den beiden Alben "Hello, I Must Be Going!" (1982) und "Dance Into The Light" (1996) fortgesetzt. Für die nächsten Monate sind dann auch die verbleibenden vier Silberlinge in erweiterten Neuauflagen zu erwarten.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Mit mehr als 100 Millionen verkauften Tonträgern war Collins auch ohne seine Kollegen von Genesis seit Anfang der 80er immer wieder ganz oben in den internationalen Charts zu finden. Zu seinen größten Solo-Hits zählen die Ohrwürmer "In The Air Tonight", "You Can't Hurry Love", „Against All Odds", "Two Hearts" und „Another Day In Paradise".

Link: www.philcollins.de

Angebote bei amazon.de:

B014S08Q4YB014S08PM2B014S08OBOB018WM7GMM

Kommentar schreiben

Senden

Weitere Musik-News