80er-Feeling gefällig? OMD melden sich am 1. September mit „The Punishment Of Luxury“ zurück. Ende des Jahres stellt die britische Kultband ihr neues Album auch live in Deutschland vor. Geplant sind sieben Konzerte. Mehr...

Neues OMD-Album von Gemälde inspiriert
© Mark McNulty

80er-Feeling gefällig? OMD melden sich am 1. September mit „The Punishment Of Luxury“ zurück. Ende des Jahres stellt die britische Kultband ihr neues Album auch live in Deutschland vor.

Über vier Jahre liegt „English Electric ", das letzte Album von Orchestral Manoeuvres in the Dark, inzwischen zurück. Andy McCluskey und Paul Humphres drängt keiner mehr. Mit ihren Welthits „Maid Of Orleans“, „(Forever) Live And Lie“ und „Sailing On The Seven Seas“ haben die beiden in den 1980ern Musikgeschichte geschrieben und müssen keinem mehr etwas beweisen. Ihrem Synthie-Sound von damals bleiben OMD auch auf ihren brandneuen Longplayer treu: „The Punishment Of Luxury“ wird am 1. September erscheinen.

Der Luxus hat seinen Preis

Der Titel des Albums ist auf ein Gemälde des italienischen Divisionisten Giovanni Segantini aus dem Jahr 1891 zurückzuführen. Bei seinen Besuchen in der Walker Art Gallery in Liverpool begeistert es Andy bereits seit Jahrzehnten. Schon lange spukte die Idee in seinem Kopf herum, das Kunstwerk in einem Song zu referenzieren.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Während es dem Maler damals um die illusorische Ordnung der Religion und der königlichen Herrschaft ging, wollen OMD auf die Macht des Marketings und die Propaganda der Werbung aufmerksam machen. Diese bringt uns dazu, Dinge zu begehren, die wir nicht brauchen. Den meisten Menschen in der heutigen westlichen Welt geht es deutlich besser als ihren Vorfahren. Dennoch fühlen sie sich weniger glücklich, weil sie durch die Beeinflussung immer mehr besitzen wollen. Genau darin sieht Andy die „Strafe des Luxus“.

Demnächst auf Deutschland-Tour

Die Thematik passte so gut zum gesamten neuen Songmaterial, dass der Titel nun schließlich das Album-Cover schmückt und der gleichnamige Track den Silberling eröffnet. „Auf dieser Platte ist es uns gelungen, wunderschöne Dinge aus Geräuschen und sich wiederholenden Klangstrukturen zu schaffen“, schwärmt Andy über den neuesten Streich seiner Band.

Diesen wollen OMD ihren Fans auch wieder live auf der Bühne präsentieren. Ab Ende November geht es für die Briten auf Deutschland-Tour.

Die Termine im Überblick:

25.11. Erfurt, Traum Hits Festival
26.11. Hamburg, Große Freiheit
28.11. Berlin, Huxleys
29.11. Leipzig, Haus Auensee
30.11. München, Tonhalle
02.12. Offenbach, Stadhalle
03.12. Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle

Anzeige: Tickets für OMD bei eventim.de bestellen!

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Orchestral Manoeuvres in the Dark

Angebote auf amazon.de

B071HR6N7JB0714833DRB071DWKXHYB072311T5B

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Musik-News