US-Star Tori Amos holt sich ihre Inspiration für neue Songs in der Regel auf Reisen, vor allem bei ihren Tourneen durch die ganze Welt. Das war coronabedingt nicht möglich, was die Songwriterin in eine tiefe Krise stürzte. Doch genau diese war Antrieb für das aktuelle Album der 58-Jährigen. Mehr...

Gestärkt aus der Krise: Tori Amos veröffentlicht neues Album „Ocean To Ocean“
© Desmond Murray, Decca Records

Die Corona-Einschränkungen haben Tori Amos zu schaffen gemacht und in eine tiefe Krise gestürzt. Diese war aber nicht zuletzt Antrieb für das neue Album „Ocean To Ocean“.

amazon.de | Tori Amos: Ocean To Ocean
CD - Vinyl - Music Unlimited
Anzeige

US-Star Tori Amos holt sich ihre Inspiration für neue Songs in der Regel auf Reisen, vor allem bei ihren Tourneen durch die ganze Welt. Sie beobachtet dabei Mensch und Natur, Kulturen, politische Situationen und gesellschaftliche Missstände ganz genau. Darüber hinaus verarbeitet sie eigene Erlebnisse und Erfahrungen, die sie während ihrer Roadtrips macht. Doch all das war in jüngerer Vergangenheit nicht möglich.

Tiefpunkt während des dritten Lockdowns

Vor allem der dritte Lockdown in Großbritannien hat der 58-Jährigen schwer zu schaffen gemacht: Normalerweise pendelt sie regelmäßig zwischen Cornwall und Florida, wenn sie nicht für Konzerte unterwegs ist. Doch nun saß sie fest, konnte nicht auftreten und sich erst recht keine Anregungen von außen holen. Das fiel der Künstlerin zunächst unglaublich schwer, auch wenn sie ihren Ehemann Mark und ihre erwachsene Tochter Tash samt Freund um sich hatte.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Trotzdem geriet sie in eine Art Krise und musste sich fürs Songwriting auf ihre Anfänge zurückbesinnen: Wie einst bei ihrem Erstlingswerk „Little Earthquakes“ (1992) galt es, den Blick nach innen zu richten – egal, wie emotional dies auch werden würde. „Dies ist eine Platte über deine Verluste und wie du mit ihnen umgehst“, erklärt Amos und fügt hinzu: „Ich befand mich in meiner eigenen privaten Hölle, also sagte ich mir, dann schreibst du eben von dort aus – du hast es ja schon mal gemacht.“

Deutschlandkonzerte im Frühjahr 2022

Wie sehr sie in der schwierigen Zeit gelitten hat, bringt die Sängerin in der Single „Speaking With Trees“ zum Ausdruck. Der Titel ist der Vorbote zum Longplayer „Ocean To Ocean“, der am 29. Oktober erscheint. Laut Amos sei das Album ein perfekter Begleiter für alle, die gerade einen Verlust erleben. Es geht ihr um Selbststärkung aus einem Tiefpunkt heraus. Doch aus diesem muss man sich nicht zwangsläufig alleine befreien: So fand die Musikerin vor allem Halt in ihrer Familie. Das neue Songmaterial zeugt daher von hoffnungsvoll-großherzigen Momenten.

Und noch mehr Licht am Horizont: 2022 kann endlich der Startschuss für die nächste Tour fallen. Auch vier Deutschlandkonzerte sind geplant. Tori spielt im Frühjahr in Berlin (16.2.), Frankfurt am Main (20.2.), München (22.2.) und Hamburg (2.3.).

Mehr Infos: toriamos.com

„Ocean To Ocean“ zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal das neue Album von Tori Amos. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-tori

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 2. Dezember 2021.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Musik-News