Die US-Rockband Garbage hat die Veröffentlichung ihres neuen Longplayers „No Gods No Masters“ angekündigt: Am 11. Juni soll das nunmehr siebte Studioalbum von Shirley Manson, Duke Erikson, Steve Marker und Butch Vig erscheinen. Es wird eine Protest-Platte, die wichtige Themen anspricht. Mehr...

Neues Album von Garbage kommt im Juni
© Garbage

Lange nichts gehört von Garbage: Doch jetzt melden sich Shirley Manson und Co extra laut zurück. Mit „No Gods No Masters“ stehen die Zeichen auf Protest und Aufruhr.

Anzeige

Die US-Rockband Garbage hat die Veröffentlichung ihres neuen Longplayers „No Gods No Masters“ angekündigt: Am 11. Juni soll das nunmehr siebte Studioalbum von Shirley Manson, Duke Erikson, Steve Marker und Butch Vig erscheinen.

Nie wirklich weg

Versuchen die jetzt auch ein Comeback? Diese Frage mögen sich viele stellen, die das Quartett seit seinen großen Erfolgen Ende der 90er vom musikalischen Radar verloren hat. Man denke an Hits wie „Only Happy When It Rains“, „Push It“ und natürlich „Stupid Girl“. Doch auch wenn Garbage zuletzt vielleicht nicht mehr so viel Präsenz in den Charts zeigten wie vor einem Vierteljahrhundert – wirklich weg waren sie nie.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Allerdings nehmen sich Shirley und ihre Jungs stets viel Zeit, um an neuem Songmaterial zu feilen. „Strange Little Birds“, ihr bislang jüngstes Werk, stammt bereits aus dem Jahre 2016. An ersten Ideen zu „No Gods No Masters“ bastelten Garbage im Sommer 2018. Ein Verwandter von Steve stellte sein Haus in der Wüste von Palm Springs zur Verfügung. Dort fanden die Musiker Ruhe und Inspiration für etliche Demos, die später als Grundlage für die Albumaufnahmen in Los Angeles dienten. Für die Scheibe hat sich die Band einmal mehr mit Produzent Billy Bush zusammengetan.

Ganz viel Gesellschaftskritik

Die sperrige Single „The Men Who Rule The World“ stellt schon mal eines klar: Garbage sind auf keinen neuen Hit aus, vielmehr kommt es ihnen auf die Botschaft ihrer Songs an. Diese nutzen sie als Ventil, um Gesellschaftskritik zu üben. So verurteilt schon der Vorbote die zunehmende kapitalistische Kurzsichtigkeit, Rassismus, Sexismus und Frauenfeindlichkeit.

Laut Manson machen die sieben Tugenden, die sieben Leiden Mariens und die sieben Todsünden die DNA von „No Gods No Masters“ aus. Die Protest-Platte soll widerspiegeln, wie verrückt die Welt ist und in welchem Chaos wir uns befinden. Eine düstere und bedrohliche Stimmung vermittelt schon jetzt das Video zu „The Men Who Rule The World“, das von dem chilenischen Künstler und Regisseur Javi a.k.a Mi Amor umgesetzt wurde.

Hier könnt ihr euch den Clip anschauen:

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Garbage

Mehr Infos zur Band: garbage.com

Best-of von Garbage zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal das Best-of „Absolute Garbage“. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-garbage

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 2. Mai 2021.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Musik-News