Das jüngst erschienene Coming-of-Age-Album „Pie Town“ der kalifornischen Band L.A. Edwards wäre nach einer ärgerlichen Panne im Tonstudio fast nicht mehr zustande gekommen.

L.A. Edwards
L.A. Edwards sind Anfang Juli in Deustchland unterwegs / © Lauren Farrah

Das jüngst erschienene Coming-of-Age-Album „Pie Town“ von L.A. Edwards wäre nach einer ärgerlichen Panne im Tonstudio fast nicht mehr zustande gekommen.

Die kalifornische Band L.A. Edwards genießt noch immer Geheimtippstatus, obwohl sie bereits bekannte Acts wie The White Buffalo, Rival Sons und Lucinda Williams als Support bei internationalen Touren begleitet hat. Der große kommerzielle Erfolg blieb bislang aus, vielleicht auch weil die Pandemie die Formation um die Brüder Luke Andrew (Gesang), Jay Daniel (Gitarre) und Jerry Edwards (Schlagzeug) zwischenzeitlich ausbremste.

Gerade als ihre Karriere Schwung aufnahm, konnten sie plötzlich keine Live-Auftritte mehr absolvieren. Fleißig waren die Jungs trotzdem. Mit „Blessings From Home“ erschien im Januar 2020 ihr zweites Album, drei Jahre später folgte das rockige und recht düstere „Out Of The Heart Of Darkness“. Mit ihrem jüngst veröffentlichten und selbst produzierten Werk „Pie Town“ schlagen L.A. Edwards wieder unbeschwertere Töne an. Luke beschreibt die Scheibe als „offener“ und „harmonischer“.

Rock, Folk und Americana

Die Songs sind vorwiegend „on the road“ auf der Tour im vergangenen Jahr entstanden und spiegeln Erfahrungen wider, die Luke und seine Geschwister in jüngerer Vergangenheit gesammelt haben. Die Lyrics drehen sich laut Band vorwiegend um die Abwehrhaltung gegenüber dem Erwachsenwerden „mit all dem Mist, der mit dem Verlust der Unschuld einhergeht“.

Musikalisch fühlen sich L.A. Edwards in den Genres Rock, Folk und Americana zu Hause. Apropos Zuhause: „Pie Town“ versteht sich auch als Hommage an den gleichnamigen Heimatort der Großfamilie Edwards in der kalifornischen Wüste. Mit diesem verspüren sie eine große Verbundenheit. Egal, was das Leben mit sich bringt, Pie Town dient ihnen als Ankerpunk. Erst recht, wenn es darum geht, zurückzublicken und sich über Dinge im Klaren zu werden.

Konzerte in Deutschland

Luke, Jay und Jerry haben vier weitere Geschwister. Luke gründete längst eine eigene Familie und zieht mit seiner Frau Starr fünf Kinder groß. Wenn es auf Tour geht, sind oft alle mit dabei. Aktuell präsentiert die Band ihr neues Songmaterial live in Europa. Nach einem Konzert in Frankfurt am Main in der vergangenen Woche, stehen in den nächsten Tagen weitere Termine in Köln (11.7., Blue Shell), Berlin (12.7., Badehaus) und Hamburg (13.7., Nachwoche) an.

Beinahe wäre es aber weder zum aktuellen Album noch zur Tournee gekommen: L.A. Edwards hatten bereits gut die Hälfte der Songs für „Pie Town“ in Lukes Studio aufgenommen, da zerstörte ein Festplattenfehler sämtliche Dateien der Produktion. Gefrustet legten die Brüder die weitere Arbeit am Longplayer erst mal auf Eis. Nach einigen Wochen war der Schock über den Verlust der Aufnahmen jedoch überwunden und sie rafften sich wieder zusammen, um von vorn zu beginnen.

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / L.A. EDWARDS

„Pie Town“ von L.A. Edwards zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal das Album „Pie Town“ von L.A. Edwards. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-pietown

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Instagram und Threads! Teilnahmeschluss ist der 2. August 2024.

Ungültiger Code: Bitte Einagbe überprüfen!

  • Gewinn: „Pie Town“ von L.A. Edwards zu gewinnen
  • Foto: L.A. Edwards Pie Town
  • Teilnahmeschluss: 02.08.2024

Kommentar schreiben

Senden