Für Johannes Oerding geht es wieder los: Nachdem der Sänger und Songwriter im Frühjahr bei der Vox-Reihe „Sing meinen Song“ mitgemacht hat, steht jetzt sein neues Album in den Startlöchern. „Konturen“ wird am 8. November erscheinen und verspricht so einige Überraschungen. Mehr...

Johannes Oerding mag es bunt
© Olaf Heine

Wer Johannes Oerding bereits in eine musikalische Schublade gesteckt hat, muss diese Einordnung vielleicht in Kürze überdenken.

Für Johannes Oerding geht es wieder los: Nachdem der Sänger und Songwriter im Frühjahr bei der Vox-Reihe „Sing meinen Song“ mitgemacht hat, steht jetzt sein neues Album in den Startlöchern. „Konturen“ wird am 8. November erscheinen und verspricht so einige Überraschungen.

„Ich habe viel Klimbim weggelassen, mich neuen Genres geöffnet und bin mir dabei als Songwriter treu geblieben. Mein roter Faden ist eben nicht rot – er ist bunt“, erklärt der 37-Jährige seine Experimentierfreudigkeit bei der Produktion seines nunmehr sechsten Silberlings. Sein Publikum erwartet ein abwechslungsreicher Mix aus Pop, Elektro und NDW. Aber auch Clubatmosphäre und Filmmusik-Momente soll es auf „Konturen“ geben.

Pathos-Hymne à la Westernhagen

Nach der bereits im März veröffentlichten Single „An guten Tagen“ präsentiert Johannes mit „Blinde Passagiere“ einen weiteren Vorab-Song der Scheibe, der ihm ganz besonders am Herzen liegt. „Ich hatte eine große, radio-affine Produktion mit Bombast-Chor von Hamburg singt geplant und wollte den Song kurz am Klavier vorspielen. Nach ein paar Takten war es totenstill im Saal und mir wurde klar, dass das Lied genau so aufgenommen werden muss“, erinnert sich der Musiker an den Entstehungsprozess der Ballade.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Diese besinnt sich nun ganz auf ruhige Pianoakkorde, Oerdings markante Stimme und den besagten Chor, der zum finalen Refrain einsteigt. Mehr Pathos geht kaum. Doch das ist absolut beabsichtigt. Johannes wollte mit „Blinde Passagiere“ eine Hymne produzieren wie einst Westernhagen mit „Freiheit“. Als offizielle Single fungiert die Nummer allerdings nicht. Der nächste potenzielle Chartsstürmer aus der Feder des Wahlhamburgers heißt „Alles okay“ und setzt auf urbane Beats und einen Hauch von Hip-Hop.

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / Johannes Oerding

Ab März 2020 auf Tour

Johannes kann es kaum erwarten, seine neuen Songs live zu spielen. Zugunsten des Albums und der anstehenden Tour hat er viele Angebote ausgeschlagen, die er nach „Sing meinen Song“ erhalten hat. „Ich will wieder zur Basis und zwei, zweieinhalb Jahre auf Tour gehen, das ist mir wichtiger“, stellt der Vollblutmusiker klar.

Im März beginnt die umfangreiche Konzertreise mit ersten Terminen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Tickets sind bereits im Vorverkauf erhältlich.

Alle Tour-Daten unter: www.johannesoerding.de

„Sing meinen Song“-Compilation zu gewinnen

hitchecker.de verkürzt die Wartezeit bis zum neuen Album von Johannes Oerding und verlost einmal die Compilation „Sing Meinen Song - Das Tauschkonzert Vol.6“ mit allen Songs aus der letzten Staffel der Musiksendung. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken.

Den gesuchten Gewinnspiel-Code haben wir bei den Verlinkungen zu diesem Beitrag auf unseren Social-Media-Profilen versteckt. Folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest, damit ihr auch in Zukunft kein Gewinnspiel verpasst! Teilnahmeschluss ist der 19. November 2019.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen Jenny B. aus Magdeburg.

Angebote auf amazon.de

B07W6CFKCXB07W7GY8MXB07W47G25FB07VYMKMCJ

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Musik-News