Grateful DeadGrateful Dead haben sich im Sommer von der großen Bühne verabschiedet. Die Band gab im vergangenen Juli drei Farewell-Konzerte auf dem Soldier Field in Chicago. Für den Mitschnitt können Fans bis zu 190 US-Dollar ausgeben. Mehr...

Das letzte Konzert von Grateful Dead
© Warner Music / Rhino

Abschied nehmen tut weh und geht im Falle von Grateful Dead auch ins Geld.

Grateful Dead haben sich im Sommer von der großen Bühne verabschiedet. Die Band gab im vergangenen Juli drei Farewell-Konzerte auf dem Soldier Field in Chicago. Die finale Show vom 5. Juli können Fans der Kultrocker nun daheim nachholen: Mit "Fare Thee Well: Celebrating 50 Years Of Grateful Dead" ist das Spektakel am 20. November in folgenden Ausführungen erschienen:

 Version 1 // 3-CD + 2 Blu-ray: Vollständiges Konzert vom 5. Juli
 Version 2 // 3-CD + 2 DVD: Vollständiges Konzert vom 5. Juli
 Version 3 // 2 Blu-ray: Vollständiges Konzert vom 5. Juli
 Version 4 // 2 DVD: Vollständiges Konzert vom 5. Juli
 Version 5 //  2 CD: Best-of mit 16 Songs aus allen drei Shows
 Version 6 // Digital Download: Audio und Video von der letzten Show am 5. Juli
 Version 7 // Digital Download: Audio von der Best-of-Version

Amazon Unlimited Music Anzeige

Mehr als 200.000 Fans feierten die Originalmitglieder Mickey Hart, Bill Kreutzmann, Phil Lesh und Bon Weit, die an diesem Abend von renommierten Musikern wie Trey Anastasio (Gitarre), Jeff Chimenti (Keyboards) und Bruce Hornsby (Piano) unterstützt wurden. Grateful Dead spielten ihre bekannten Klassiker wie "Truckin'", "Samson And Delilah" und „Althea" - fast genau 20 Jahre nach dem allerletzten Konzert mit dem im August 1995 verstorbenen Bandleader Jerry Garcia.

Limitierte Ausgaben mit stolzen Preisen

Auch dieses fand damals auf dem Soldier Field statt. Das riesige Stadion hatte sich also regelrecht für die Feierlichkeiten zum 50. Bandjubiläum und für den Live-Abschied angeboten.

Eingefleischte Fans von Grateful Dead können die besondere Atmosphäre der drei Konzertabende übrigens auch in kompletter Länge genießen. Nicht im regulären Handel, sondern nur exklusiv über die offizielle Bandwebsite sind limitierte CD/DVD- und CD/Blu-ray-Editionen erhältlich. Diese kosten dann allerdings bis zu 190 US-Dollar. Aber gut: Der endgültige Ruhestand will finanziert werden!

Was haltet ihr von hochpreisigen Deluxe-Ausgaben? Seid ihr als Fan bereit, solche Summen zu bezahlen? Findet ihr diese gerechtfertigt? Schreibt uns eure Meinung als Kommentar auf diesen Artikel oder auf Facebook!

Link: www.dead.net

Angebote bei amazon.de:

B010CG7PAEB010D01L90B017B42KSCB00YJBYW50

Kommentar schreiben

Senden

Weitere Musik-News