Die Recording Academy und das US-Network CBS haben bekannt gegeben, die diesjährige Grammy-Verleihung wegen der aktuellen Pandemie-Lage zu verschieben. Sie wird nicht wie geplant am 31. Januar, sondern zu einem späteren Termin stattfinden. Dieser soll zeitnah kommuniziert werden. Mehr...

Grammy-Verleihung wird wieder verschoben
© Universal Music / Louis Browne

Pandemie-Problem reloaded: Die Vergabe des wichtigsten US-Musikpreises lässt 2022 wie schon im vergangenen Jahr länger auf sich warten.

amazon.de | Interessante Angebote
Jon Batiste - Olivia Rodrigo - Music Unlimited
Anzeige

Die Recording Academy und das US-Network CBS haben bekannt gegeben, die diesjährige Grammy-Verleihung zu verschieben. Sie wird nicht wie ursprünglich geplant am 31. Januar, sondern zu einem späteren Termin stattfinden. Dieser soll zeitnah kommuniziert werden.

Grund für die vorläufige Absage sind die aktuell hohen und weiter steigenden Corona-Zahlen. Wegen der unsicheren Situation durch die hochansteckende Omikron-Variante hätten die Verantwortlichen zu viele Risiken eingehen müssen, um die nunmehr 64. Grammy-Show in diesem Monat abzuhalten. Die Sicherheit und Gesundheit der Künstler, des Live-Publikums und der vielen Hundert Menschen, die an der Produktion beteiligt sind, besitzen für die Veranstalter absolute Priorität.

Januar-Termin platzt zum zweiten Mal

Auch 2021 waren die Grammys für den 31. Januar angesetzt, konnten coronabedingt dann aber erst sechs Wochen später am 14. März zelebriert werden. Damals entschied man sich für einen Mix aus Live-Übertragung und Einspielern mit vorab aufgezeichneten Auftritten von Stars und Bands wie Taylor Swift, Billie Eilish, BTS und Harry Styles.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Die Vergabe der begehrten Musiktrophäe erfolgte vor reduziertem Publikum, das vorwiegend aus wechselnden Gruppen von nominierten Acts bestand. Ausgetragen wurden die Awards im Los Angeles Convention Center. 2022 sollte es zurück in die Crypto.com Arena (ehemals Staples Center) gehen.

Jon Batiste für elf Grammys nominiert

Für den neuen Termin wird diese Location tendenziell nicht zur Verfügung stehen: Laut Variety ist diese bis Juni ausgebucht. Die große Grammy-Gala soll nun jedoch im April oder Mai steigen, wie das US-Portal erfahren haben will. Statt in Los Angeles könnte sie in eine andere große Stadt wie Las Vegas ausweichen. Dort wurden im vergangenen November auch die Latin Grammys vergeben.

Ganz egal für welchen Austragungsort sich die Organisatoren entscheiden, Trevor Noah („The Daily Show“) wird wie bereits 2021 als Moderator durch den Abend führen. Auf Auszeichnungen können diesmal Künstler wie Justin Bieber, Doja Cat, H.E.R., Olivia Rodrigo und Billie Eilish hoffen. Für sensationelle elf Grammys ist der hierzulande noch recht unbekannte Musiker Jon Batiste (Foto) nominiert.

Album von Jon Batiste zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal das Album „We Are“ von Jon Batiste. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-grammys22

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 1. Februar 2022.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Musik-News