Die Singer-Songwriter-Karriere von Ethan Gold lag eine gefühlte Ewigkeit auf Eis. Erst zehn Jahre nach seinem Erstlingswerk hat er nun den offizielle Nachfolger „Earth City 1: The Longing“ veröffentlicht. Es ist der Auftakt zu einer Trilogie. Warum hat die Scheibe so lange auf sich warten lassen? Mehr...

Endlich wieder Kopfkino-Songs von Ethan Gold
© Shane Lopes / Electrik Gold

Ethan Gold meldet sich nach einer Zwangspause mit neuem Songmaterial zurück.

Anzeige

US-Songwriter Ethan Gold hat Mitte Juni sein neues Album „Earth City 1: The Longing“ veröffentlicht. Es handelt sich dabei um das erste einer Trilogie, die 2022 mit zwei weiteren Longplayern vollendet werden soll.

Der umfassende musikalische Output des Kaliforniers verwundert nur bedingt. In den letzten Jahren dürfte er etliche Songideen angesammelt haben, die er allerdings zurückstellen musste. Nach einer schweren Kopfverletzung war Gold nicht mehr in der Lage zu kommunizieren und zu singen. So galt es, sich lange auf den offiziellen Nachfolger seines von US-Kritikern gefeierten Debüts „Songs From A Toxic Apartment“ (2011) zu gedulden.

Erfolgreich als Filmkomponist unterwegs

Immerhin konnte der inzwischen 50-Jährige trotz der gesundheitlichen Probleme an diversen instrumentalen Projekten arbeiten. So entstand etwa der Score zum Horrofilm „Don't Let Go“. Auch für das Drama „The Song Of Sway Lake“, das von seinem Bruder Ari Gold inszeniert wurde, schrieb er Songs. Diese wurden dann aber von John Grant & The Staves eingesungen.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Erst 2018 konnte Gold schließlich wieder von seiner eigenen Stimme Gebrauch machen. Auf „Live Undead Bedroom Closet Covers“ interpretierte er Hits von Bands und Künstlern wie New Order, Tom Petty, Nirvana und Bauhaus – Songs, die ihn in seinem bisherigen Leben besonders geprägt haben.

Experte in Sachen Sehnsucht und Atmosphäre

Ohne Corona wäre „Earth City 1“ vielleicht ein wenig früher erschienen. Doch nach den schwierigen Monaten mit der Pandemie sprechen Golds sehnsüchtig-melancholischen Stücke sicherlich vielen Menschen direkt aus der Seele. Mit „Alexandria & Me“, „In New York“ und „Bright & Lonely City“ gewährten bereits drei Singles einen Vorgeschmack auf die atmosphärischen Kopfkino-Momente des Longplayers.

Gold beherrscht eben sein Handwerk: Schon vor seiner ersten Songwriter-Scheibe schrieb er vor allem Musik für Filme. Dabei kommt es bekanntermaßen ganz besonders darauf an, Stimmungen und Emotionen heraufzubeschwören. Ob der Künstler dies demnächst vielleicht sogar wieder live auf der Bühne macht, steht noch nicht fest. Aktuelle Termine werden regelmäßig auf seiner offiziellen Website bekannt gegeben.

Mehr Infos unter: ethangold.com

Neue CD von Ethan Gold zu gewinnen

hitchecker.de verlost „Earth City 1: The Longing“ insgesamt dreimal. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-ethangold

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 21. Juli 2021.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Musik-News