Zeitreisen in die Vergangenheit müssen kein Wunschdenken bleiben. Alte Hits besitzen die einzigartige Fähigkeit, die Uhr zurückzudrehen – zumindest in Gedanken. Nostalgische Gefühle ruft auch die zweite Ausgabe der Compilation-Reihe „Kontor Top Of The Clubs: Electric 80s“ hervor. Mehr...

Electric 80s: Compilation mit Retro-Clubhits zu gewinnen
© Kontor Records

Ab 20. März geht es zurück in die 80er. Dann erscheint die 3-CD-Compilation „Kontor Top Of The Clubs: Electric 80s Volume 2“. Auf hitchecker.de gibt es die Zusammenstellung mit Retro-Dance-Hits zu gewinnen.

Anzeige

Zeitreisen in die Vergangenheit müssen kein Wunschdenken bleiben. Alte Hits besitzen die einzigartige Fähigkeit, die Uhr zurückzudrehen – zumindest in Gedanken. Nostalgische Gefühle und schöne Erinnerungen ruft auch die zweite Ausgabe der Compilation-Reihe „Kontor Top Of The Clubs: Electric 80s“ hervor.

Hymnen von Camouflage, Tears For Fears und Talk Talk

Diese widmet sich legendären Dance-Klassikern aus den 80er-Jahren: Auf drei CDs heizen insgesamt 60 Tracks ein. Jede Scheibe umfasst dabei einen DJ-Mix, der EDM-Fans über 30 Jahre zurückkatapultiert. Damals hießen die Clubs noch Discos und geflirtet wurde ganz ohne Smartphone und soziale Medien.

Amazon Unlimited Music Anzeige

Nach dem ersten Augenkontakt ging es zum gegenseitigen Beschnuppern auf die Tanzfläche – zu Songs von Alphaville („Sounds Like A Melody“), Tears For Fears („Shout“), Camouflage („The Great Commandment“), Talk Talk („Such A Shame“) und Desireless („Voyage Voyage“).

Tanzbare Hits für die Ewigkeit

So richtig gefunkt hat es dann vielleicht zu „You Keep Me Hanging On“ von Kim Wilde, „What Is Love?“ von Howard Jones oder „You“ von Boytronic. Bei „Enolay Gay“ von Orchestral Manoeuvres In The Dark, Rick Astleys „Never Gonna Give You Up“ und „I Engineer“ von Animotion war es schließlich klar: Es musste sich einfach um Liebe auf den ersten Blick handeln!

Frisch verliebte Pärchen brauchten natürlich auch schon damals ihre ganz persönlichen Hymnen. Vielleicht fiel die Wahl bei einigen auf „How Will I Know“ von Whitney Houston, „If Only I Could“ von Sydney Youngblood oder „Good Life“ von Inner City. Die Liaisons mögen nicht bis heute gehalten haben. Die Hits zum damaligen Kribbeln im Bauch haben jedoch überlebt und funktionieren immer noch bestens.

Einen Vorgeschmack auf die neue „Electric 80s“-Zusammenstellung liefert folgender Minimix:

Eine Verbindung mit YouTube und ggf. eine Übertragung personenbezogener Daten finden erst nach Klick auf den unteren Button statt. Mehr Infos...

Quelle: YouTube / KONTOR.TV

Jetzt mitmachen und gewinnen

hitchecker.de verlost die 80er-Compilation „Kontor Top Of The Clubs: Electric 80s“ insgesamt zweimal. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken.

Wenn ihr auch in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 03. Mai 2020.

Hinweis: Nach dem erfolgreichen Versand des Gewinnspielformulars erfolgt eine Empfehlung für einen anderen redaktionellen Beitrag.

Das Gewinnspiel ist beendet. Gewonnen hat Daniela W. aus Hannover und Marcel G. aus Augsburg.

Kommentar schreiben

Abschicken

Weitere Musik-News