Auf den Streaming-Portalen gibt es etliche neue Alben zu entdecken. Es wird sogar schon weihnachtlich. Schuld sind die Backstreet Boys.

Alben der Woche vom 14. Oktober 2022
© BMG Rights Management, Universal Music, Napalm Records, Warner Bros. Records

Welche Alben stehen ab 14. Oktober zum Streamen bereit?

Zwei altbewährte Rockbands, eine Boygroup in Weihnachtsstimmung und ein wortgewandter Bariton melden sich zum Start ins Wochenende mit frischer Musik zurück.

Red Hot Chili Peppers: Return Of The Dream Canteen

Welch ein kreativer Output: Erst im vergangen April meldeten sich die Red Hot Chili Peppers nach längerer Pause mit dem 17 Tracks starken „Unlimited Love“ zurück. Nun serviert die kalifornische Band um Frontmann Anthony Kiedis bereits 17 weitere neue Songs auf dem Nachfolger „Return Of The Dream Canteen“. Die Rückkehr von Gitarrist John Frusciante nach zehn Jahren scheint für reichlich Inspiration gesorgt zu haben. Bereits im August erschien mit „Tippa My Tongue“ eine erste Vorab-Single, die bis auf Platz 18 der US-Rockcharts kletterte.

Jetzt bei amazon.de bestellen!Anzeige

Backstreet Boys: A Very Backstreet Christmas

In ihrer langjährigen Karriere hatten die Backstreet Boys tatsächlich noch nie ein Weihnachtsalbum veröffentlicht – bis jetzt: „A Very Backstreet Christmas“ sollte eigentlich schon im vergangenen Jahr die Feiertage musikalisch untermalen. Doch pandemiebedingt gab es Verzögerungen bei der Produktion. So musste der Release um ein ganzes Jahr verschoben werden. Die gealterten Jungs knöpfen sich vor allem bekannte Klassiker wie „White Christmas“, „Winter Wonderland“, „Silent Night“ und „Last Christmas“ vor.

Jetzt bei amazon.de bestellen!Anzeige

Alter Bridge: Pawns & Kings

Alter Bridge zählen seit ihrer Gründung im Jahre 2004 zu den abwechslungsreichsten Rock-Bands, weil sie von ganz hart bis zu gefällig und radiotauglich eine große Bandbreite abdecken. Das zeigt sich auch wieder auf „Pawns & Kings“, dem nunmehr siebten Studioalbum der vierköpfigen US-Formation. Das während der Pandemie aufgenommene Material schwankt zwischen Hard Rock, Alternative und Progressive Rock. Einige sehr melodiöse Nummern zielen klar auf das Airplay im Radio ab.

Jetzt bei amazon.de bestellen!Anzeige

Max Raabe: Wer hat hier schlechte Laune

„Der perfekte Moment... wird heute verpennt“ stellte Max Raabe noch 2017 fest. „Wer hat hier schlechte Laune?“, will der 59-Jährige mit der unverkennbaren Baritonstimme auf seinem neuen Werk wissen. Der Sänger wagt einen noch größeren Schritte in Richtung Pop, ohne seinen vertrauten Charme und nüchternen Biss vermissen zu lassen. Die Songs entstanden in enger Zusammenarbeit mit Annette Humpe, Christoph Israel, Peter Plate, Ulf Leo Sommer, Joshua Lange, Achim Hagemann und seinem vertrauten Palast Orchester.

Jetzt bei amazon.de bestellen!Anzeige

Amazon Unlimited Music Anzeige

Weitere Neuheiten kommen in dieser Woche von Kodaline („Our Roots Run Deep“), Peter Maffay („Tabaluga – die Welt ist wunderbar“), Fehlfarben („?0??“), Nessa Barrett („Young Forever“), The 1975 („Being Funny In A Foreign Language“), Dillon („6abotage“) und den Lightning Seeds („See You In The Stars“).Anzeige

„Wer hat hier schlechte Laune“ zu gewinnen

hitchecker.de verlost einmal den neuen Silberling von Max Raabe. Um mitzumachen, müsst ihr das untere Formular ausfüllen und abschicken. Der Gewinnspiel-Code lautet: #GS-raabe

Wenn ihr in Zukunft keine Gewinnspiele auf hitchecker.de verpassen wollt, folgt uns am besten auf Facebook, Twitter, Instagram und Pinterest! Teilnahmeschluss ist der 17. November 2022.

Das Gewinnspiel ist beendet. Aktuelle Gewinnerbekanntgaben und eine Übersicht mit bald endenden Gewinnspielen findet ihr hier.

  • Gewinn: „Wer hat hier schlechte Laune“ von Max Raabe zu gewinnen
  • Foto: Wer hat hier schlechte Laune Cover
  • Teilnahmeschluss: 17.11.2022
  • Gewonnen hat: Günther M. aus Hannover

Kommentar schreiben

Senden

Weitere Musik-News